06.07.20 – Anzeige - Fashion-Special

Leevje mit neuen Projekten

Anna-Marie Ortmeier, Gründerin von Leevje, hatte schon immer eine Leidenschaft für Kindermode und Spielzeug, welches nachhaltig produziert, optisch ansprechend und langlebig ist. 2020 gibt es Neuigkeiten.

Leevje-.jpg

Gemäß des Slowfashion-Prinzips sind die Neuheiten von Leevje zeitlos. © Leevje

 
Leevje.jpg

Für die neue Kollektion setzt Leevje auf Natürtöne. © Leevje

 
Alle Bilder anzeigen

Funktionalität, Design und die Verwendung hochwertigster Materialien stehen bei Leevje an erster Stelle. Anna-Marie und David Ortmeier gründeten ihr Familienunternehmen vor zwei Jahren in Münster und seit dem Launch im September 2019 wächst ihr Startup stetig. „Aktuell freuen wir uns über viele Anfragen von Einzelhändlern und bauen somit unser Netzwerk stetig aus“, so Ortmeier.

Eigener Showroom

Der Einzelhandel ist unser neues Projekt 2020 und mit unserem neuen Showroom haben wir nun einen Ort geschaffen, an dem wir unsere Händler empfangen können“, sagt Anna-Marie Ortmeier. In der Hörsertraße 39 in Münster werden designvolle, hochwertige und zeitlose Kindersachen gezeigt: sowohl eigens in Portugal produzierte Kleidung, als auch Spielzeug, Holz- und Rattanspielsachen aus der eigenen Kollektion sind mit dabei.

Neue Rubrik „Essen und Trinken“

In den nächsten Monaten werden die Gründer und Eltern dreier Töchter sowohl die Modesparte als auch Spielzeug ausbauen sowie die neue Rubrik „Essen und Trinken“ einführen. „Es lohnt sich also, uns in den nächsten Monaten zu beobachten“, sagt die Inhaberin und fügt erklärend hinzu: „Leevje arbeitet mit dem Slowfashion-Prinzip, das heißt, es erscheinen keine Kollektionen, sondern unser Sortiment wächst stetig und unsere Modeteile können lange bestehen bleiben. Es gibt bei uns also keine Powersales, sondern sehr ausgewählte Aktionen.“