Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

31.08.16 – Baby Shower

handdoek: Frottee mal anders

Flauschig weich sind die kleinen Stofftiere „handdoeks“, die Sina-Jennifer Peters in ihrer kleinen Manufaktur aus Baumwoll-Frottee-Handtüchern fertigt

handdoekhalsband.jpg

Neu sind die Halsbänder mit Namen, die ein handdoek individuell verzieren. 

 
inhaberinsinajenniferpeters.jpg

Erfinderin und Gründerin Sina-Jennifer Peters nähte als erstes den Hund „Watson“ nach einer realen „Vorlage“ – handdoek war geboren. 

 
Alle Bilder anzeigen

Handdoek, aus dem Holländischen kommend, bedeutet Handtuch. Die Frottee-Tiere gefallen durch ihr schnörkelloses Design ohne Augen, Knöpfe oder sonstige Details, weshalb die Stofftiere auch für Babys zum Schmusen gut geeignet sind.
  
Außerdem schulen die intensiven Stofftöne das Farbverständnis der Allerkleinsten. Der Frotteestoff ist aus 100 % Baumwolle, die Füllwatte ebenfalls.
  
Einst fing die Hannoveranerin Peters mit einem Hund an, inzwischen ist eine bunte Tierwelt aus Katzen, Schweinen, Enten und Delfinen bis hin zu Giraffen entstanden.

Weitere Artikel zu: