Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

18.10.17 – Kindersicherheit

Maxi-Cosi: Kindersitz mit Airbags auf dem Markt

Es ist eine Innovation für die Kindersicherheit im Auto: Maxi-Cosi hat den weltweit ersten Sitz mit integrierten Airbags auf den Markt gebracht.

Maxi-CosiAxissFix-AirBlau.jpg

Die Airbags im Schultergurt senken die Krafteinwirkung im Falle eines Aufpralls. © Dorel

 
.jpg

Funktionsweise der Air Safety-Technologie © Dorel Juvenile

 
Alle Bilder anzeigen

Schon seit einigen Jahren tüftelten die Entwickler von Dorel Juvenile an einem Kindersitz mit integrierten Airbags. Nun ist es soweit: Seit Oktober ist der Maxi-Cosi AxissFix Air auf dem Markt. Bereits auf der Kind + Jugend 2016 erhielten Fachbesucher einen Vorgeschmack (hier gab's bereits den Innovation Award), auf der Messeausgabe 2017 im September wurde das finale Modell schließlich vorgeführt. 
  
Der Autokindersitz ist mit der eigens entwickelten Maxi-Cosi Air Safety Technologie ausgestattet. Tests haben gezeigt, dass diese Technologie bei einer Frontkollision auf die Halswirbel und den Kopf wirkenden Kräfte um bis zu 55 % reduziert werden, informierte das Unternehmen. 
   
Ideen, Ansätze und Inspiration für die Entwicklung des AxissFix Air holten sich die Techniker von anderen mobilen Airbag-Technologien wie zum Beispiel Airbag-Jacken für Motorradfahrer oder Airbag-Sicherheitsgurte in Ultraleichtflugzeugen. Um die Airbag-Technologie für Kindersitze weiterzuentwickeln, arbeite Maxi-Cosi mit dem französischen Hersteller Helite zusammen, das auf Motorradbekleidung spezialisiert ist. 
   
Kern der Air Safety Technologie für den AxissFix Air ist eine CO2-Patrone, die von einem Airbag-Auslösesystem aktiviert wird, welches in der Rückseite des Sitzes eingebaut ist. Nach Angaben von Maxi-Cosi erkennt dieses System eine Kollision bereits in 0,015 Sekunden. Die beiden Airbags in den Schulterpolstern des Gurtes füllen sich sodann mit kalter Luft, die eine Sekunde nach dem Aufprall wieder entweicht, um den Kopf des Kindes sanft abzufedern.
  

      
Der Sitz verfügt außerdem über einen 360º-Drehmechanismus und erlaubt vorwärts- sowie rückwärtsgerichtetes Fahren. AxissFix Air entspricht der i-Size-Richtlinie R129 und ermöglicht die Befestigung per Isofix. Maxi-Cosi bietet den Sitz in den Farbvarianten Noamd Black, Nomad Grey und Nomad Blue an.