Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

13.06.15 – Sicherheitssensor für Autokindersitze

Eine nützliche Idee

Ein junges italienisches Start-Up hat den Sicherheitssensor „Remmy" für Autokindersitze entwickelt.

Schlafende Kinder werden dank \

Schlafende Kinder werden dank \

 

Die Gründer Michele Servalli und Carlo Donati aus Bologna entwickelten dieses neuartige Sicherheitssystem, nachdem 2013 der kleine Luca im italienischen Piacenza von seinem Vater im Auto vergessen wurde und nach neun Stunden einem Hitzeschlag erlag.

„Remmy" ist nachträglich einbaubar und verfügt über zwei Funktionen:

„Alert" löst einen Alarm aus, wenn das Kind während der Fahrt versucht, sich aus dem Sitz zu befreien oder nicht richtig angeschnallt ist.

Die „Reminder"-Funktion erinnert Eltern nach Ausschalten des Motors daran, dass das Kind noch angeschnallt im Auto sitzt.

„Remmy" wird unter dem Sitzbezug angebracht und ist mit einer elektronischen Warnvorrichtung verbunden. Als optisches Signal dienen zwei LED-Lämpchen, die - je nach Funktion - in verschiedenen Farben leuchten.