Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

29.01.18 – Babytrage One in neuer Version

BabyBjörn: Stufenlos anschmiegsam

Seinen Babytragen-Klassiker One hat BabyBörn überarbeitet und nutzt den Launch des neuen Modells auch, um Dinge in die richtige Perspektive zu rücken.

BabyBjoern-One-Kampagne.jpg

Für Selbstvertrauen, Unabhängigkeit und Individualität steht die Kampagne „A Love Manifesto“. © BabyBjörn

 
BabyBjoern.jpg

Im Fokus: Babytrage One und die drei Mütter-Bloggerinnen Sagal Ibrahim Shire (links), Cat Sims sowie Anna Whitehouse (rechts).© BabyBjörn © BabyBjörn

 

Nach ausführlichen Tests durch Familien, Ärzte, Trageberater und andere Experten bringt BabyBjörn im Februar 2018 seine Babytragen One und One Air auf den Markt. Ihre höhere Kopfstütze bietet Neugeborenen besseren Schutz und ist auch für größere Kinder, die in der Trage einschlafen, bequemer. Über eine stufenlose Schnalle lässt sich die Stütze anpassen.

Der Steg ist breiter geworden und kann wie gewünscht festgestellt werden. Insgesamt braucht die Babytrage One weniger Stoff sowie Wattierung und schmiegt sich dadurch perfekt an. Weniger Stoff bedeutet außerdem mehr Nähe und ein angenehm kühles Tragegefühl. Die neue Wattierung in den Schulterriemen verteilt das Gewicht gleichmäßiger. Aus speziell entwickeltem Netzgewebe besteht das Modell One Air, das durch die minimale Wattierung noch anschmiegsamer und luftiger wird.

Den Launch seiner weiterentwickelten Babytragen nutzt das schwedische Unternehmen für die Kampagne „A Love Manifesto“: Sie soll junge Mütter dazu ermuntern, ganz auf sich zu vertrauen, eigene Regeln zu kreieren und ihre Elternrolle selbst zu gestalten. Im Fokus stehen die drei britischen Mütter-Bloggerinnen Cat Sims, Anna Whitehouse und Sagal Ibrahim Shire.