Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

19.12.18 – Rückblick

China Kids Expo 2018: Erfolgreicher denn je

12 % Besucherwachstum, 28 % Flächenwachstum, 4339 Marken, 2326 Aussteller und insgesamt 57.595 Fachbesucher aus aller Welt – die Zahlen der China Kids Expo 2018 sprechen für sich. Die Organisatoren feiern die Messe als großen Erfolg mit Zukunftsperspektive.

China-Kids-Expo-EingangMood.jpg

Die China Kids Expo 2018 war für Aussteller und Fachbesucher ein voller Erfolg und bot die neuesten Trends der Branche. © China Kids Expo

 

Nach drei intensiven Messetagen mit vielen Kontakten und spannenden Veranstaltungen konnte die vergangene Ausgabe der China Kids Expo im Oktober 2018 neben der China Toy Expo, der China Licensing Expo und der China Preschool Expo große Erfolge verbuchen. Die Events wurden von der Koelnmesse in Kooperation mit der China Toy & Juvenile Products Association (TJPA) organisiert. Die Veranstalter begrüßten zu allen vier Messen insgesamt 80.347 Besucher aus 136 Ländern.
 
„China erlebt zurzeit ein völlig neues Konsumlevel, die China Kids Expo 2018 spiegelt diese neue Verbrauchermacht wieder“, fasste Keith Tsui, Geschäftsführer der Koelnmesse China & HK zusammen. „Besonders freuen wir uns über das positive Feedback zur Kids Fashion Show, die mehr als ein Dutzend chinesischer und internationaler Kindermodemarken präsentieren konnte.“ Die Messe spiegle auch die Veränderungen des Konsumverhaltens und die Bewegungen auf dem Markt wider. „Die China Kids Expo konnte in diesem Jahr ihren Ausstellern eine noch umfassendere, qualitativ hochwertigere und effizientere Handelsplattform bieten, indem wir die Stärken der Branche in Bezug auf nationale und internationale Marken genutzt haben.“
 
Auch Mitorganisator TJPA China zeigte sich rundum zufrieden: „Die China Kids Expo hat im Laufe der Jahre eine wichtige Rolle bei der Gründung von Industrieclustern gespielt, die Ergebnisse können sich sehen lassen“, resümierte Liang Mei, Präsidentin der TJPA.
  
Neben Branchenneulingen stellten viele etablierte, internationale Firmen wie Avent, Britax, Chicco, Maxi-Cosi oder Quinny aus. Mit einem Flächenwachstum von 50 % freuten sich insbesondere die Vertreter der Marken „Made in Germany“ wie Affenzahn, Reer, Ergobag oder Pumpkin im Deutschen Pavillon über den Erfolg, in dem auch die Jakobs GmbH aus Nörvenich (NRW) mit ihrem leichtgewichtigen Carbon-Fahrrad für Kleinkinder Premiere feierte. Aber auch chinesische Marken wie Yeehoo oder BabyRuller stellten hochwertige „Made in China“-Produkte vor.
  
Zu den Highlights der CKE zählte die Kids Fashion Zone mit über 1000 verschiedenen Trendkollektionen für Kinder, deren Höhepunkt die Modenschau war, auf der rund internationale Bekleidungsfirmen wie Goodbaby, Elisabetta Franchi und FS Baby ihre neuesten Linien für 0 bis 12-Jährige zeigten.
 
Außerdem bot die China Kids Expo ihren Besuchern die Möglichkeit, in der „Trending und New Product Launch“-Zone Produktinnovationen und Designs zu entdecken. Interaktive Präsentationen gaben den Fachbesuchern die Gelegenheit, neue Produkte von Grund auf zu verstehen. Informatives bot außerdem der „Runde Tisch der Aussteller“ sowie der „2018 Global Market – Maternity & Baby Industry Ecosystem Summit“, der den Teilnehmern neue Einzelhandelsformate präsentierte.
 
Nächster Termin: 16. bis 18. Oktober 2019
 
Das BCMI-Verbandsmitglied Daniele Caroli (Chefredakteur des russischen Fachmagazins Parent's Choice) war in Shanghai vor Ort. Seinen Bericht zur China Kids Expo lesen Sie in baby&junior 1/2019.