Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

05.06.18 – Expansionsstrategie

Zukauf bei Stokke

Der norwegische Kinderausstatter Stokke hat im Rahmen seiner Wachstumsstrategie den Reisespezialisten JetKids anteilig erworben.

Stokke-MyCarrier-Mesh-Pink-img.jpg

Himmlische Aussichten: Mit dem Zukauf von JetKids plant Stokke, stärker zu wachsen. © Stokke

 

Zu 51 % gehören JetKids AS und dessen Tochterunternehmen BarnOmbord AS nun zu Kinderaustatter Stokke AS aus Ålesund. Der ReisespezialistJetKids, u.a. bekannt für seine JetKids BedBox, gilt als ideale Ergänzung des Produktportfolios von Stokke, das mit Produkten wie Hochstühlen, Tragen, Kinderwagen und Autositzen einer der Key Player im Markt ist. Die Tochter BarnOmbord (deutsch: Baby an Bord) ist ein norwegisches Miet- und Vertriebsunternehmen, das für Familien auf Reisen umfangreiche Serviceleistungen und passende Produkte anbietet. Mit dem Zukauf plant Stokke, seinen Marktanteil durch ein noch besseres Produktangebot zu steigern. Das Unternehmen selbst gehört seit 2014 der belgischen Investmentgesellschaft NXMH, die sich wiederum hundertprozentig im Besitz des südkoreanischen Unternehmens NXC befindet. 
   
„Wir freuen uns sehr über diesen frischen Zuwachs für die Stokke-Familie. Die beiden Unternehmen passen hervorragend zu unserer innovationsorientierten Wachstumsstrategie, die sich auf Qualität, Sicherheit und Funktion fokussiert“, kommentierte Stokke-CEO Jacob Osterhaab.
   
Auch Halvor Holmgren, einer der Erfinder der BedBox, betont: „Wir freuen uns über den Zusammenschluss mit Stokke, der uns die Möglichkeit eröffnet, schneller zu wachsen und über die kommenden Jahre weitere Innovationen auf den Markt zu bringen.“