Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

06.07.17 – German Brand Award 2017

Deutsche Marken ausgezeichnet

Am 29. Juni wurde im Drive.Forum Berlin zum zweiten Mal der German Brand Award verliehen. Neben anderen Kinderausstattern gehörte auch mamalila zu den Preisträgern.

MamalilaVicki-MarxGerman.jpg

Nahm die Auszeichnung in Berlin persönlich entgegen: mamalila-Geschäftsführerin Vicki Marx. © mamalila

 
Preisverleihung-German-Brand.jpg

Moderatorin Nandini Mitra und Andrej Kupetz führten durch die Preisverleihung des German Brand Awards. © Manuel Debus

 

Mamalila wurde vom Rat der Formgebung, Initiator des Wettbewerbs, mit dem German Brand Award in Gold in der Kategorie „Industry Excellence in Branding – Kids & Toys“ ausgezeichnet. Bereits im vergangenen Jahr konnte das auf Trageausrüstung spezialisierte Unternehmen aus Altdorf bei der Erstvergabe des Markenpreises einen Award einsacken. „Gründerin Vicki Marx hat es geschafft, ihre Marke Mamalila erfolgreich aufzubauen und am Markt zu etablieren. Dabei hat sie eine gute Idee und eine echte Marktlücke von Anfang an zu Ende gedacht und geschickt umgesetzt“, urteilte die Jury. 
   
Ebenfalls für seine Marke prämiert wurde Lässig. Nach der Auszeichnung als Top Innovator 2017 beim Deutschen Mittelstands Summit gab's für die Babenhausener nun eine Würdigung als „Winner“ in der Wettbewerbsklasse „Industry Excellence in Branding“, ebenfalls in der Kategorie Kids & Toys. Lässig betreibt seit vielen Jahren eine intensive Markenarbeit: „Wir investieren in unsere Marke Lässig sehr viel, um in puncto Umweltbewusstein, soziales Engagement und nachhaltige Vermarktung anerkannt zu sein bzw. noch bekannter zu werden. Der German Brand Award 2017 zeigt uns, dass wir (...) auf dem richtigen Weg sind“, sagte Geschäftsführerin Claudia Lässig. 
   
Auch das Modelabel Nyani aus München durfte sich über einen Brand Award freuen: „Mit unserer jungen Marke schon ins Visier einer Institution wie dem Rat für Formgebung zu geraten, ist schon großartig“, erklärte Gründerin und Geschäftsführerin Melanie Epp. 
   
Ebenfalls in diesem Jahr geehrt wurden Käthe Kruse, Efie und EverEarth

„Die zweite Ausgabe des German Brand Awards zeigt, dass immer mehr Unternehmen die Relevanz konsequenter Markenarbeit erkennen und bereit sind, Marke als strategisches Instrument der Geschäftsentwicklungen zu begreifen“, äußerte sich Andrej Kupetz, Hauptgeschäftsführer des Rates für Formgebung und betonte: „Sie wird durch die Digitalisierung schneller, transparenter, komplexer und durch die Eigendynamik sozialer Netzwerke weniger plan- und steuerbar.“
  
Der German Brand Award wird seit 2016 vergeben und ist eine Auszeichnung für erfolgreiche Markenführung in Deutschland. Sein Ziel ist, wegweisende Marken und Markenmacher zu entdecken, zu präsentieren und zu prämieren. Am Wettbewerb können ausschließlich Unternehmen teilnehmen, die durch das German Brand Institute, seine Markenscouts und Expertengremien vorab für den German Brand Award ausgewählt wurden.