Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

18.02.16 – Preise & Auszeichnungen

German Design Awards für Babyprodukte

Auf der gerade zu Ende gegangenen Ambiente in Frankfurt wurden die German Design Awards 2016 übergeben. Lesen Sie hier, welche Baby- und Kinderausstatter zu den glücklichen Gewinnern gehören.

Vicki_Marx_German_Design_Award

mamalila-Inhaberin Vicki Marx nahm vergangenen Freitag auf der Ambiente den German Design Award für den Kapuzenmantel persönlich entgegen.

 
manduca_purecotton_royalblue_2400_4

Die manduca PureCotton des Labels Wickelkinder gefiel der Jury „mit ihrem puristisch stilvollen Look“.

 
Alle Bilder anzeigen

Die Preisverleihung fand am 12. Februar im Rahmen der internationalen Konsumgütermesse Ambiente in Frankfurt/Main statt. Die German Design Awards werden seit 2012 vom Rat für Formgebung verliehen, welcher es sich zur Aufgabe gemacht hat, außergewöhnliche Gestaltungstrends zu entdecken und zu präsentieren.
 
Hier sind die Sieger der Kategorie „Excellent Product Design – Baby and Child Care“:

 
Einen German Design Award 2016 gewann der Kapuzenmantel für zwei von mamalila, der für Mütter und ihr Baby vor und nach der Entbindung geeignet ist. In der Jurybegründung heißt es: „Besonders gefiel der Jury, dass sich der Mantel auch ohne Kind gut tragen lässt, da man ihm den Zusatznutzen nicht ansieht. 3 in 1 für junge Mütter. Intelligent.“
 
     
Die manduca PureCotton Babytrage wurde mit dem German Design Award Special Mention 2016 ausgezeichnet. Begründung: „Die neue manduca PureCotton bietet alles, was eine moderne Babytrage braucht: Komfort, Ergonomie, hochwertige Verarbeitung, durchdachte Features, höchste Qualität sowie ein funktionales Design.“
 
Das Travel System Kiddy Click'n Move 3 der Kiddy GmbH gehört ebenfalls zu den Siegern. Den German Design Award Special Mention 2016 gab es für „das praktische Gestell, das im Handumdrehen zum Kinderwagen wird“.
 
Das Digitalthermometer MC-682 von Ormon Healthcare ist „ein modern anmutendes Instrument, das mit seiner klaren, runden Formensprache Sicherheit, Hygiene und Sanftheit kommuniziert“. Dafür gab's den German Design Award Special Mention 2016.
 
Der norwegische Hersteller Unikia GoodFoot erhielt einen German Design Award Special Mention 2016 für seine Kindergarten-Slipper KinderKicks. Der Jury gefiel „die sportliche, moderne Ästhetik“ und Flexibiliät der Schuhe, die dennoch hohe Stabilität versprechen.
  
Der Autositz Takata Maxi der Takata AG mit AIRPAD-Sicherheitstechnologie ist „ein bis ins Detail durchdachtes, gut gestaltetes Produkt, das auch optisch überzeugt“, lautet das Urteil der Jury. Für den bequemen Sitz gab's den German Design Award Gold 2016.
      
Der Kinderautositz Concord Reverso von Concord wurde in der Kategorie „Excellent Product Design – Transportation“ mit dem German Design Award Special Mention 2016 prämiert. Die Jury lobte „das geringe Gewicht“ und die Stabilität des Sitzes, die „die neuartige Konstruktion aus Lightweight Protection Frame und den stoßabsorbierenden Schalen auch optisch widerspiegelt“.