Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

12.11.15 – GOTS

minibär/Waschbär: Grüner leben

Neu im Herbst/Winter 2015 sind Unterwäsche und GOTS-zertifizierte Babycord-Kleidung.

minibär_Teddyjacke

Die weiche Teddy-Jacke besteht aus Schur- und Baumwolle.

 
minibär_babycord_kleid_web

Cord ist schick und strapazierfähig.

 
Alle Bilder anzeigen

Das Unternehmen Waschbär ist nicht nur ein Versender von Umweltprodukten, sondern hat unter der Eigenmarke minibär auch eigene Produktlinien entwickelt. Das mini-
bär-Kindersortiment umfasst zum Beispiel Textilien und Kindermöbel, die hohen ökosozialen Standards unterlie-
gen.
  
Die meisten Kleidungsstücke bestehen aus bio-zertifizierten Naturfasern wie Baumwolle, Seide und Wolle. Für Herbst/Winter 2015 präsentiert Waschbär GOTS-zertifizierte Babycord-Kleidung.
  
Passend dazu kommt eine Wollstrick-Kapuzenjacke mit teddyweichem Innenfutter. Und für sensible Haut ist erstmals maschinenwaschbare Wolle/Seide-Unterwäsche von minibär erhältlich.
   

Nachgefragt bei Barbara Engel, Leiterin Bereich Nachhaltigkeit

Die Triaz-Group, zu der Waschbär und minibär gehören, ist GOTS-zertifiziert. Unterliegen deshalb alle minibär-Produkte dem GOTS-Standard?
  
Barbara Engel erklärt: „Das GOTS-Zertifikat erhalten Produkte, bei denen alle Stufen der Produktion bis hin zum Vertrieb nach den GOTS-Standards geprüft sind. Dies gilt für den mit Abstand größten Teil der minibär-Kollektion.
  
Bei den minibär-Produkten, die noch nicht mit dem Zertifikat versehen sind, arbeitet Waschbär mit den unternehmenseigenen Artikelpässen, die auch sehr strenge Richtlinien bezüglich der Materialien, der Chemikalien sowie der Produktion und der Arbeitsbedingungen gemäß den Sozialkriterien der Fair Wear Foundation festlegen.”