Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

04.12.17 – Fashion

Kabooki/Lego-Wear: Neue Marken-DNA

Mit dem Fokus auf funktionellere und flexiblere Kinderbekleidung richtet Kabooki seine Marke Lego Wear neu aus.

Lego-WearSki-GirlSkizze.jpg

Die Lego Wear-Kollektion für Herbst 2018 soll Kindern zu mehr Selbständigkeit beim An- und Ausziehen verhelfen. © Kabooki/Lego Wear

 

Kabooki, als Unternehmen hinter der Marke Lego Wear, hat mit der Lego-Gruppe eine neue Kooperationsvereinbarung getroffen, die auch den Markenkern verändert. So möchte sich das Unternehmen mehr auf funktionelle Kinderbekleidung als auf die Lego-Motive konzentrieren. Dazu gehören künftig speziellere Schnitte und leichtgewichtige, dehnbare Stoffe, um die Kleidung praktischer, bequemer und leichter zu machen. 
  
„Wir waren schon immer sehr stark im Bereich Outdoorbekleidung und haben viel Know-how hinsichtlich intelligenter Funktionen, Stoffe und Passform. Mit der neuen Marken-DNA erreichen wir eine stärkere Übereinstimmung zwischen unserer Outdoorbekleidung und Kollektion, die wir in einer allumfassenden Play Wear zum Ausdruck bringen. Wir passen Details und Funktionalität an, um es Kindern leicht zu machen, so selbständig wie möglich in allen Altersstufen zu sein“, erläuterte Birgitte Holgaard Langer, Marketing Director bei Kabooki. 
  
Begleitend soll das Größenangebot 2018 von bisher 74 bis 152 auf Größe 164 erweitert werden, um auch Teenager verstärkt anzusprechen. Die neue Kollektion ist seit November vom Fachhandel bestellbar.