Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

24.07.17 – Fashion&Accessoires

Dotted Doxie: Unisex als Konzept

Mit der geschlechtsneutralen Mode ihres Start-ups Dotted Doxie möchte Gründerin Iwona Mallon gegen vorgefertigte Rollenbilder im Alltag kämpfen.

Dotted-Doxie1.jpg

„Kinder haben das Recht, genderfrei aufzuwachsen“, glaubt Iwona Mallon. © Dotted Doxie

 
DottedDoxie2.jpg

© Dotted Doxie

 
Alle Bilder anzeigen

Iwona Mallon hat eine Shirt-Kollektion entwickelt, die sowohl Mädchen als auch Jungen anziehen können. „Kinder mögen es bunt und wollen in ihren Entwicklungsphasen in die unterschiedlichsten Charaktere schlüpfen. Unsere bunten T-Shirts geben Ihnen genau diesen Raum, sich individuell zu entfalten“, ist sich die Gründerin sicher. Die Baumwoll-T-Shirts sind mit verschiedenen Druckmotiven „zu 100 % genderneutral“ gehalten. 
   
Die zweifache Mutter bringt reichlich Gründungserfahrung mit: Schon vor dem Start mit Dotted Doxie reüssierte sie mit Edulingu Apps, ein Unternehmen, das Kinderbuch-Spiele-Apps wie beispielsweise „Dackel Darius“, „Husch Monster“ und „Schatzkiste“ entwickelte.