25.07.22 – EK/servicegroup

Baby-Ordertag auf der EK Live

Die nächste EK Live vom 14. bis 16. September 2022 in Bielefeld lockt die Fachbesucher mit einem integrierten Baby-Ordertag und einer neuen Ausstellungsstruktur.

EK-Live-2022Zeitstrahl.jpg

Erstmals wird auf der Herbstmesse EK Live ein Baby-Ordertag integriert. © EK

 

Vom 14. bis 16. September 2022 wird die hybride Herbstmesse der EK/servicegroup erneut Treffpunkt internationaler Marken und Fachhändler aus allen EK Geschäftsfeldern – vor Ort in Bielefeld und online auf www.ek-messen.de. Die Baby-Branche kann sich außerdem auf den integrierten EK Baby-Ordertag freuen.

Neue HappyBaby-Konzeptfläche

Der 2021 ins Leben gerufene Ordertag hat sich zu einer Erfolgsgeschichte entwickelt und wird am 15. September 2022 erstmals im Rahmen der EK LIVE veranstaltet. Auch hier bieten die Bielefelder ein digitales Messeformat zum Ordern, Austausch mit Kollegen, Ausstellern und dem EK Team. Höhepunkte der Veranstaltung sind die Neuheiten der Industriepartner, die unmittelbar vorher auf der Branchenleitmesse Kind + Jugend in Köln vorgestellt werden sowie die neue HappyBaby-Konzeptfläche inklusive digitaler Weiterentwicklungen.

Erfreuliche Anmeldezahlen

Die Fachbesucher erwartet zudem eine komplette Umstrukturierung der über 30.000 m² großen Ausstellungsfläche. Das EK Messe-Team arbeitet zurzeit mit Hochdruck an der neuen Ausrichtung, die zur Entdeckungsreise einlädt und den Messebesuch deutlich effizienter machen soll. Bereits angemeldet haben sich gut 200 führende Lieferanten und Newcomer, die Neuheiten und Trends aus den Bereichen GPK, Wohnaccessoires, Haushaltswaren, Elektroartikel, Leuchten, Babyausstattung, Spielwaren, PBS und Fashion mitbringen.

 Darüber hinaus warten u. a. das EK Lagerprogramm mit vielen Exklusivartikeln, die neuesten Entwicklungen der EK Shopkonzepte electroplus, küchenplus und HappyBaby oder das qualifizierte Angebot digitaler Services auf die Besucher. Wer nicht nach Bielefeld fahren kann, kommt auf der digitalen EK LIVE sowohl beim Bestellen von Lager- und ausgewählten ZR-Artikeln als auch beim Netzwerken auf seine Kosten.

 

Weitere Artikel zu: