Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

19.12.16 – Neuausrichtung

Recaro gibt sich eine neue Struktur

Mit künftig zwei Standorten richtet sich Kindersitz-Hersteller Recaro Child Safety neu aus. Die neu formierte Geschäftsleitung übernimmt ab 1. Januar 2017 das Ruder.

recarochildsafetygeschaeftsleitung.jpg

Die neu formierte Geschäftsleitung von Recaro Child Safety: CFO Gerhard Kraus, CEO Ralf Kindermann und COO Hartmut Schürg (v. li) (© Recaro Child Safety)

 

Wie das Unternehmen bekanntgab, wird der Stammsitz in Marktleugast zum „Kompetenzzentrum Operations“ ausgebaut. Darüber hinaus entsteht in Stuttgart das „Kompetenzzentrum Vertrieb & Innovation“, das die Segmente Innovation Management, Industrial Design, Vertrieb und Marketing bündeln soll. 
   
Mit der Umstrukturierung plant das Unternehmen, seine Markt- und Kundenorientierung künftig stärker auszubauen und die Innovationsführerschaft auf dem Markt zu übernehmen. 
   
Umbau der Geschäftsleitung 
   
Mit einher geht auch eine personelle Umstrukturierung in der Geschäftsleitung: Ab dem 1. Januar 2017 nimmt Ralf Kindermann als neuer CEO seine Arbeit für die Bereiche Vertrieb und Marketing auf. Betriebswirt Kindermann war zuvor unter anderem als Geschäftsführer bei Giant Deutschland und bei Internetstores tätig. 
   
Die neue Funktion des COO mit den Aufgabenbereichen Entwicklung und Supply Chain Management besetzt Hartmut Schürg aus der Recaro Group, der bislang unter anderem in der Geschäftsleitung der Recaro Holding für Marke und Design zuständig war. Diese Position wird er auch weiterhin in reduziertem Umfang ausüben. Zur Geschäftsleitung von Recaro Child Safety gehört weiterhin Gerhard Kraus als Chief Financial Officer (CFO). 
   
Mit der Reorganisation ist auch ein Weggang verbunden: Kai T. Weisskopf, bisheriger CEO, gibt seinen Posten ab, um sich einer neuen beruflichen Herausforderung außerhalb der Recaro Group zu stellen. Weisskopf war seit mehr als 20 Jahren in verschiedenen Positionen bei Recaro tätig, seit 2011 als CEO von Recaro Child Safety.