Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

29.06.17 – Mittelstands-Wettbewerb

Lässig ist Top-Innovator 2017

Im Rahmen des 4. Deutschen Mittelstands Summit am 23. Juni wurde Lässig mit dem Top 100-Qualitätssiegel ausgezeichnet.

Top-100LaessigRanga.jpg

In Essen von Ranga Yogeshwar (M.) ausgezeichnet: Jana Lässig, Geschäftsführerin Claudia Lässig, Geschäftsführer Stefan Lässig und Hannah Heinrich, Tochter von Geschäftsführerin Karin Heinrich (v. li.) © Lässig

 
LaessigTop-100Auszeichnung.jpg

© Lässig

 

Zum 24. Mal wurden in Essen die innovativsten Mittelständler mit dem Top 100-Siegel von der Compamedia GmbH geehrt. Aus unserer Branche gehört Lässig aus Babenhausen zu den Preisträgern in diesem Jahr. Top 100 Mentor Ranga Yogeshwar übergab die Auszeichnung im Essener Colosseum Theater. 
   
Lässig erhielt das Siegel vor allem für sein Innovationsmarketing. „Unter gutem Stil versteht die Geschäftsleitung des agilen Familienunternehmens auch, Nachhaltigkeit zu leben. Und so verbindet dieser Hersteller innovative Taschen und Accessoires aus nachhaltigen Materialien mit ambitioniertem Engagement für die Gesellschaft und die Umwelt“, heißt es in der Urteilsbegründung. 
  
So entstehen beispielsweise Wickeltaschen und Kinderrucksäcke aus recyceltem PET. Auch pflanzt das Unternehmen für jede verkaufte Baum-Charity-Tasche einen neuen Baum. In Kooperation mit der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) konnten so bisher rund 32.000 Bäume gepflanzt werden, teilte das Unternehmen mit. Im sozialen Bereich unterstützen die Babenhausener das Kinderprojekt „Switch“ der Kulturbrücke Hamburg e.V.
  
Auszeichnung für den Kindersitz-Spezialisten
  
Ebenfalls mit dem Top 100-Siegel 2017 ausgezeichnet wurde die Recaro Group: „(...) hauseigene Testeinrichtungen inklusive Schlaflabor, der intensive Dialog mit Fokusgruppen und die Einbeziehung von Passagieren, Eltern und Kindern tragen dazu bei, dass RECARO mit stets neuen Ideen überrascht. Die gute internationale Vernetzung bewirkt rasche User-Feedbacks aus der ganzen Welt. So gelingt der Abgleich zwischen Labor und Wirklichkeit,“ heißt es auf der Website des Wettbewerbs.