Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

02.11.15 – Fashion-Eigenmarken

Amazon wird Mode-Designer

Online-Händler Amazon plant, sein Fashion-Segment mit sechs neuen Eigenmarken zu erweitern.

amazon
 

Händler wie Zalando haben es vorgemacht, Amazon zieht nun nach: Das Online-Kaufhaus reichert sein lukratives Modesegment mit selbst entwickelten Marken an. Erhältlich sind auf der amerikanischen Seite www.amazon.com bereits die Marken Lark & Ro (Damenmode) und Scout + Ro.
  
In Planung sind zudem die Labels James & Erin, Franklin Tailored, North Eleven, Concrete New York, Society New York und Thirty Five Kent. Der Markenschutz wurde bereits Mitte August angemeldet. Welche Mode-Kategorien die neuen Eigen-Labels abdecken werden, ist aber noch nicht bekannt.
 
Nach einem Bericht der Textilwirtschaft erwägt der Konzern, Eigenmarken-Mode insbesondere in den Kategorien anzubieten, in denen Hersteller sich entschieden haben, Amazon nicht zu beliefern. Dies gab Amazon Fashion-Chef Jeff Yurcisin auf einem Modehandelskongress in den USA bekannt.