Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

20.08.18 – Toys&Play

Selecta/Schmidt Spiele: Stecken und stapeln

Frühe Förderung für die Jüngsten: Dieses Motto erfüllen auch die Neuheiten von Selecta by Schmidt Spiele.

SelectaSchmidt-Spiele.jpg

Geduld gefragt: Mit dem „Drehsteckspaß“ entwickelt Selecta by Schmidt Spiele das klassische Steckspiel weiter. © Selecta

 
SelectaSchmidt-Spiele.jpg

Der „Fädelwurm“ frisst sich Klötzchen für Klötzchen durch das illustrierte Holzbrettchen. © Selecta

 
Alle Bilder anzeigen

Mit dem „Drehsteckspaß“ erfindet Selecta by Schmidt Spiele den Steckwürfel neu: Neben dem Erkennen von Form und Farbe braucht es Geduld und Feingefühl, um die Klötzchen mit Kippen und Drehen durch die vorgesehene Form zu bekommen. Neben fünf einfacheren Formen gibt es drei Sondersteckteile, die Motorik und räumliches Denken von Kids ab 18 Monaten besonders herausfordern.

Kleine Profi-Kniffler ab zwei Jahren können sich am „Fädelwurm“ ausprobieren und spielerisch das räumliche Verhalten von Gegenständen begreifen. Der Wurm aus verschiedenen Klötzchen muss immer wieder neu positioniert werden, damit er sich durch das beidseitig illustrierte Brett „fressen“ kann. Ausgeglichenheit im wahrsten Wortsinn ist beim „Wippofant“ gefragt: Nur mit einer guten Hand-Auge-Koordination bringen Kapitäne ab zwei Jahren alle Elefanten an Bord, ohne dass jemand ins Nasse fällt.