Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

28.12.16 – Design&Lifestyle

Zazu, Kidsbo: Tierisch gut einschlafen

Auch die geduldigsten Eltern brauchen ab und an eine Mütze Schlaf. Gut, dass es elektronische Helfer gibt, die zumindest eine Weile die Stellung halten können.

pinguinzoe.jpg

Geräusche oder Musik zum Einschlafen und sanftes Nachtlicht spendet Pinguin Zoë.

 
pinguinpam.jpg

Jetzt ist Zapfenstreich: Pinguin Pam unterstützt einen gesunden Schlafrhythmus und leuchtet bei Bedarf.

 

Für übermüdete Eltern oder unterwegs springt jetzt der kleine Pinguin Zoë ein: Eingebaute Lautsprecher spielen voreingestellte Sounds oder persönliche Musik und Geschichten ab. Außerdem spendet das Tierchen ein sanftes Licht, damit es beim Einschlafen nicht allzu dunkel ist. Dank des eingebauten Timers stellt es sich nach 20 Minuten von selbst aus. Wacht das Baby nachts auf, aktiviert ein Bewegungssensor Licht und/oder Geräusch.

Mit aufladbaren Batterien und USB-Ladekabel ist Zoë auch auf Reisen immer dabei.

 

Ein guter Partner dazu ist der Pinguin Pam: Er ist Lampe und Schlaftrainer in einem und kommt wie seine kleine Schwester in drei verschiedenen Farben daher.

Den deutschen Vertrieb verantwortet Kidsbo (www.kidsbo.de).

 

Das sagt Nynke Bakker, Gründerin von Zazu:

„Unser Sortiment soll dazu beitragen, dass der Alltag von Eltern und Kindern ruhig und entspannt abläuft. Es ist doch ganz einfach: Wenn sich die Kinder wohl fühlen, macht auch das Elternsein mehr Spaß. Und Kinder fühlen sich am wohlsten, wenn ihr Leben Struktur hat, wenn sie sich geborgen fühlen und in einem sicheren Umfeld lernen können, sich in der Welt zurechtzufinden. Alle unsere Produkte entsprechen dieser Philosophie, sie sind kindgerecht gestaltet, leicht zu bedienen und lehrreich – vor allem aber machen sie den Kindern Freude.“