Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

12.10.17 – Neuheiten 2017/18

Recaro: Neues PoS-Konzept

In Köln präsentierte Recaro den Buggy Easylife Elite und stellte sein neues Konzept für den Handel vor.

Recaro-EasyLife-Elite-Lime.jpg

Im Vergleich zum Vorgängermodell Easylife ist der Easylife Elite mit zusätzlichen Komfortfeatures ausgestattet, hier in der Ausführung Lime.© Recaro

 
Recaro-EasyLife-Elite.jpg

Die Babyschale Guardia macht auf dem neuen Buggy von Recaro eine gute Figur. © Recaro

 

Familien sollen ihren Alltag sicher, stressfrei und stilbewusst meistern – und Recaro Child Safety möchte ihnen dabei helfen. Zu den Messeneuheiten des Unternehmens zählte der Kinderwagen Easylife Elite, der sein Vorgängermodell Easylife aufgrund zusätzlicher Komfortfeatures in den Schatten stellt.

Der großzügige Mesh-Einsatz in der verstellbaren Rückenlehne, der den Temperaturausgleich fördert, sowie Polsterungen im Sitz- und Gurtbereich sorgen dafür, dass es der Nachwuchs bequem hat. Schutz bietet zudem das wasserabweisende Sonnendach mit Lichtschutzfaktor 50+.

Mithilfe eines Adapters lässt sich der Easylife Elite mit den Babyschalen von Recaro kombinieren, nach Belieben können Eltern das Modell außerdem mit praktischem Zubehör wie Reisetasche, Getränkehalter sowie Regen- und Insektenschutz ausstatten. Zudem ist der Buggy mit knapp 6 kg Gewicht ein echtes Leichtgewicht. Für den Transport lässt sich der Buggy dank des Ein-Hand-Faltmechanismusmit nur einer Hand auf- und zusammenklappen.

Neben weiteren Neuheiten präsentierte das Unternehmen in Köln auch ein neues Point-of-Sale-Konzept für den Handel: Die Recaro Retail Toolbox bietet Händlern die Möglichkeit, sich Elementen verschiedenster Größenordnung zu bedienen – vom stummen Verkäufer bis hin zum Shop-in-Shop-System. Darüber hinaus sind auch interaktive Elemente vorgesehen, die flexibel auf der jeweiligen Verkaufsfläche eingesetzt werden können. Aus den verschiedenen Modulen unserer Toolbox lassen sich PoS-Systeme in allen denkbaren Größen gestalten.