Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

17.02.17 – Playtime Paris – Nachbericht

Mehr Besucher und neues Konzept

Die Playtime Paris kann eine positive Bilanz ziehen: Zur 21. Ausgabe der Kindermoden-Messe stiegen die Besucherzahlen im Vergleich zum vergangenen Jahr.

tiffanydupreuesdsc4733.jpg

Auf der Playtime Paris trifft sich halbjährlich die Branche im Parc Floral de Paris.

 

Vom 28. bis 30. Januar 2017 traf sich die Kindermoden-Branche zum 21. Mal im Parc Floral de Paris, um sich über die Herbst- und Wintertrends 2017/18 auszutauschen. Mit 3,1 % mehr Besuchern im Vergleich zur vergangenen Winterausgabe kann die Messe auf eine erfolgreiche Veranstaltung blicken. Mehr als 520 Marken, davon über 80 % aus Übersee, präsentierten ihr Sortiment den 7689 Fachbesuchern. Über 100 Aussteller waren zum ersten Mal vor Ort.
   
Die Messe nutzte die Ausgabe, um selbst ein paar Neuerungen einzuführen. So erhielt die Playtime eine neue Visual Identity mit drei Trend Spaces, die in einem eigenen Trendforum ausgestellt wurden: „Shaman“, „Party Time“ und „Daily“. Im Bereich „New Now“ konnten sich außerdem zwölf neue Modekollektionen gesondert präsentieren. Damit bietet die Kindermoden-Messe dem Thema Design mehr Raum – eine Entwicklung, die in den kommenden Jahren weiter ausgebaut werden soll.