Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

21.06.18 – Aus den Unternehmen

MAM mit neuem Werk

Mit einem neuen Werk in Thailand plant der österreichische Babyartikelhersteller MAM, in Südostasien weiter „große Schritte“ zu gehen.

MAMSchnuller-Perfect.jpg

Schnuller-Produzent MAM sieht im asiatischen Raum großes Zukunftspotenzial. © MAM

 

Der Wiener Babyartikler hat im thailändischen Kabin Buri ein neues Werk errichtet. Wie das Unternehmen betont, ist die Produktionsstätte sowohl nach thailändischen als auch nach europäischen Maßstäben auf dem neuesten Stand und hinterlässt „den kleinstmöglichen CO²-Fußabdruck. Planung und Aufbau dauerten vier Jahre. Im neuen Werk stellt MAM Kunststoffteile her, die bislang zugekauft wurden.
  
Die Entscheidung, sich in Thailand niederzulassen, hatte laut MAM strategische Gründe. Geschäftsführer Peter Röhrig erklärt: „Wir sehen in Asien großes Zukunftspotenzial. Umso mehr Sinn macht es, direkt vor Ort zu investieren.“