Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

13.09.17 – Nach schwierigem Geschäftsjahr

Hess Natur plant Entlassungen

Um Einsparungen bei den Personalkosten zu erreichen, hat Ökomode-Spezialist Hess Natur jetzt Gespräche mit dem Betriebsrat aufgenommen. In einigen Wochen soll es Klarheit geben.

Hess-Natur-Sommerstrick.jpg

Auch wenn die Sommer-Kollektion sich besser verkaufte, kommt man in Butzbach um Entlassungen nicht herum. © Hess Natur

 

„Wir können uns schmerzlichen Anpassungen unserer internen Organisation nicht entziehen“, teilte CEO Vivek Batra mit, der zum März 2016 die Geschäftsführung des Butzbacher Biomode-Pioniers übernommen hatte. Einsparungen bei den Personalkosten seien dabei nicht ganz zu vermeiden. Ziel ist es, einen „einvernehmlichen und ausgewogenen Interessenausgleich mit allen Betroffenen zu erreichen“.

Als weitere Sparmaßnahmen, die bereits ergriffen wurden, nennt Hess Natur Kürzungen in den Bereichen Logistik und Kundenservice durch Prozessoptimierungen. Ebenfalls im vorletzten Geschäftsjahr 2015/2016 habe man durch weniger externe Beratungsleistungen zudem die Verwaltungskosten senken können – Marketing-Kampagnen beispielsweise seien seitdem weitgehend intern konzipiert worden.

Trotzdem brachte die Herbst-/Winter-Saison 2016/2017 rote Zahlen; das vergangene Geschäftsjahr 2016/2017 verfehlte insgesamt die Erwartungen. Auch die deutlich bessere Saison Frühjahr/Sommer 2017 habe den u. a. durch einen warmen September und Oktober verursachten Umsatzeinbruch nicht auffangen können. Laut Unternehmenssprecher Sven Bergmann fällt der Umsatzanteil der Herbst- und Wintermonate mit etwa 60 % ohnehin deutlich schwerer ins Gewicht.

Von einem Stellenabbau wäre Butzbach als Hauptstandort am stärksten betroffen. Die insgesamt fünf Läden in Butzbach, Frankfurt, Düsseldorf, Hamburg und München sollen erhalten bleiben. Derzeit beschäftigt Hess Natur 370 Mitarbeiter, die Mehrzahl davon in Teilzeit. Künftig will man sich beim Unternehmen noch mehr auf bewährte Stärken konzentrieren, das Markenprofil schärfen und das Internet nutzen: „Immer mehr Verbraucher interessieren sich für nachhaltig produzierte Mode und bestellen häufiger online“, sagte Batra: „Deshalb haben Digitalisierung von Kommunikation und Vertrieb klare Priorität für unsere Unternehmensausrichtung.“