Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

21.12.16 – Ewers Strümpfe

Ewers geht wieder in die Eigenproduktion

Strumpfanbieter Ewers setzt unter maßgeblicher Beteiligung an der Breitex GmbH verstärkt auf „Made in Germany“.

594.jpg

Ewers Strümpfe kehrt zu überwiegend eigener Fertigung zurück. (Bild: Ewers für Herbst/Winter 2017/18)

 

Das Traditionsunternehmen Ewers aus Medebach kehrt wieder in die Eigenproduktion zurück, nachdem es diese vor rund 35 Jahren hatte auslaufen lassen.
   
Wie das Unternehmen mitteilte, geschieht dies unter einer Beteiligung am sächsischen Strumpfproduzenten Breitex. Das Unternehmen aus Dittersdorf bei Chemnitz ist mit Ewers schon seit über 25 Jahren geschäftlich eng verbunden.
   
 Als Spezialist für in Deutschland hergestellte Strumpfwaren verweist Breitex auf die Beschaffung OEKO-TEX-zertifizierter Garne aus Deutschland und auf seine hohe Fachkompetenz in Sachen schadstofffreier Beschichtungen
  
Mit der Beteiligung werden in Dittersdorf die Fertigungskapazitäten ausgebaut, um die Produktion für Ewers bewältigen zu können. Alle Fertigungsprozesse wie Stricken, Trennen, Wenden, Ketteln, Nähen und Etikettieren sollen künftig bei Breitex erfolgen. Damit hofft Ewers, seine Handelspartner noch flexibler, zuverlässiger und schneller beliefern zu können und die Kundenbindung zu stärken.