Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

08.05.18 – Konsumbarometer

HDE: Verbraucherstimmung im Sinkflug

Getrübte Aussichten zeigt das HDE-Konsumbarometer im Mai: Die Verbraucher neigen zum Sparen. Grund sind enttäuschte Hoffnungen der Bürger.

Sparschwein-Weiss-img.jpeg

Enttäuschte Hoffnungen: Die negativen Aussichten aus der Politik veranlassen die Verbraucher zum Sparen. © vege/stock.adobe.com

 
HDE-Konsumbarometer-Mai-Grafik.jpg

Die leicht gesunkene Zuversicht der Bürger macht sich im HDE-Konsumbarometer als Einbruch im Mai bemerkbar. © HDE

 

Basierend auf einer Umfrage unter 2000 Personen gibt das Konsumbarometer des HDE jeden Monat eine Prognose über die erwartete Verbraucherstimmung der kommenden zwölf Wochen ab. Nach drei Anstiegen bricht die voraussichtliche Anschaffungsneigung im Mai erstmals wieder leicht ein. Stattdessen tendieren die Verbraucher zum Sparen.

Den Grund für die schlechtere Stimmung sieht der Handelsverband in sinkenden Einkommenserwartungen der privaten Haushalte, verschuldet durch zwischenzeitlich enttäuschte Hoffnungen auf schnelle Entlastungen durch die neue Bundesregierung. HDE-Präsident Josef Sanktjohanser versteht die Entwicklung als Warnsignal und direkte Handlungsaufforderung an die Politik:

„Die Regierung muss jetzt liefern und zumindest die im Koalitionsvertrag versprochenen Entlastungen umsetzen. Für eine dauerhafte Stärkung der Kaufkraft sollte die Politik kleine und mittlere Einkommen noch mutiger entlasten als bisher vereinbart.“

Die Wirtschaft krisenfest zu machen und sich nicht auf guten Rahmenbedingungen auszuruhen, sei jetzt angesagt.