Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

19.10.16 – Matratzen

Träumeland: Gesunder Babyschlaf ohne Metall

Um Schlafstörungen durch Metall zu vermeiden, hat Träumeland seine erste metallfreie Federmatratze entwickelt und auf der Kind + Jugend präsentiert.

aktuellstesbildspring.jpg

Innovativ: Statt Metallfedern verwendet Träumeland für seine neue Babymatratze freistehende Kunststoff-Federn.

 
hannesundgabinoesslboeck.jpg

Träumeland-Geschäftsführer Hannes Nösslböck und Gabi Nösslböck (Marketing) stehen für „Matratzen, die atmen“.

 

Statt Metallfedern kommen freistehende Kunststoff-Federn zum Einsatz, die sich dem Körper des Babys anpassen und seine Wirbelsäule schonen.
  
„Wir entwickeln und erzeugen unsere Baby- und Kinderartikel so, als wären sie für unsere eigenen Kinder bestimmt“, erklärt Geschäftsführer Hannes Nösslböck.
   
Gleichzeitig unterstreicht das österreichische Unternehmen aus Hofkirchen mit der Neuheit seinen Leitsatz „Matratzen, die atmen“: Indem ausgeatmete Luft ungehindert zwischen den Federn und der 3D-Luftpolsterauflage zirkulieren kann, wird ein Wärmestau vermieden. So besteht die metallfreie Federmatratze zu 40 % aus stabilisierter Luft und sorgt für einen gesunden Babyschlaf.