Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

17.11.14

Babywelle: Schöner liegen

Ästhetisch ansprechend und dazu ergonomisch korrekt ist die Holzwippe Babywelle. Zur Geburt ihres zweiten Kindes suchten der Münchener Kinderchirurg Dr. Johannes Michel und seine Frau eine Wippe aus Holz, in der das Neugeborene gesund und schonend für die Wirbelsäule liegen kann.

Die Bezüge aus Babycord (kbA) gibt es in Blau, Rot, Hellgrün und Rosa.

Die Bezüge aus Babycord (kbA) gibt es in Blau, Rot, Hellgrün und Rosa.

 

Eine Wippe, die ihren Vorstellungen entsprach, konnten sie nicht finden. Deshalb baute Dr. Michel als handwerklich begeisterter Mensch seine eigene Wippe und nannte sie wegen ihrer Form "Babywelle". Der Schwerpunkt des Babys wird durch die speziell ausgearbeitete s-förmige Liegefläche über dem Mittelpunkt gehalten, so dass das Kind immer im Gleichgewicht ist. Außerdem kann das Baby, insgesamt von einem Sicherheitsgurt gehalten, Seitwärtsbewegungen mit der Hüften ausführen - das ist wichtig für die Entwicklung der Motorik.

Die Füllung der Liegematte ist aus einem speziell angefertigten viskoelastischen Memoryschaumstoff. Die Seitenwände der Babywelle bestehen aus Gewichtsgründen aus einem MDF-Kern, außen und innen sind die Flächen mit Ahorn-, Birke- oder Eichenfurnier beschichtet. Die Wippe gibt es auch weiß lackiert. Die Querleisten sind massiv, jeweils passend zum Furnier. Alle Oberflächen sind bio-geölt und -gewachst.

Mittlerweile wird die Wippe online und in ausgesuchten Fachgeschäften zum Kauf angeboten.  

www.babywelle.de