Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

09.01.18 – Personalie

Igedo: Ulrike Kähler ist zweite Geschäftsführerin

Seit 1. Januar 2018 ist Ulrike Kähler alleinvertretungsberechtigte Geschäftsführerin der Igedo Company. 

Geschaeftsfuehrerin-Ulrike.jpg

Ulrike Kähler © Igedo Company

 

Die Gesellschafterversammlung der Igedo Company hat Ulrike Kähler mit Wirkung 1. Januar 2018 zur alleinvertretungsberechtigten Geschäftsführerin ernannt. Somit ist sie neben Philipp Kronen die zweite Geschäftsführerin an der Spitze der Igedo.

„Ulrike Kähler ist als Prokuristin bereits seit 2014 Mitglied der Geschäftsleitung und hat sich diesen weiteren Karriereschritt durch ihr außerordentliches Engagement für ihre Projekte in Düsseldorf mehr als verdient“, betont Philipp Kronen.
    
Er wird sich künftig auf die Bereiche Finanzen, Controlling, Personal und Unternehmensstrategie konzentrieren, während Ulrike Kähler Messestrategie und Marketing der Plattformen Gallery und Gallery Shoes übernimmt. Komplettiert wird die Führungsspitze mit Projektleiter Christian Kasch, der seit fast 15 Jahren der CPM Moscow vorsteht.

„Für mich eine tolle Anerkennung für meinen Einsatz und meinen unbedingten Glauben an dieses fast 70jährige Familienunternehmen in dritter Generation!“ konstatiert Ulrike Kähler. „In den nächsten Jahren möchte ich mit meinen Kollegen im Team und in der Geschäftsleitung sowohl für den Modestandort Düsseldorf, aber auch in der Weiterentwicklung der CPM in Moskau noch sehr viel erreichen.“

Ihre Karriere begonnen hatte Kähler mit einer Ausbildung bei der Messe Düsseldorf. Nach einem Ausflug zur Messe Köln kehrte sie nach Düsseldorf zurück und fing 2006 bei der Igedo an. Hier entwickelte sie 2013 ein Konzept für die Kindermodenmesse Little Gallery (später in The Gallery integriert) und rief 2017 nach dem Aus der GDS  höchst erfolgreich die Gallery Shoes ins Leben.