Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

28.11.18 – Vorbericht

CPM Moscow zu 90 % ausgebucht

Vom 25. bis 28. Februar 2019 trifft sich die Modebranche zur 32. CPM Moscow in der russischen Hauptstadt. Die CPM Kids Corner bekommt einen neuen Standort.

CPM-MoscowMesseimpression.jpg

Für Russland und Osteuropa ist die CPM die wichtigste Oder- und Informationsmesse im Modebereich.    © CPM Moscow/Surfinglens

 

Die CPM-Veranstalter OOO Messe Düsseldorf Moscow und Igedo Company Düsseldorf verzeichnen bereits Monate vor dem Start der nächsten CPM Moscow – International Fashion Trade Show eine zu 90 % belegte Ausstellungsfläche. „Neben russischen Mode-Herstellern wird wie immer eine Vielzahl internationaler Brands ihre Kollektionen Herbst/Winter 2019/20 den Fachbesuchern vorstellen. Deutschland, Italien, Frankreich, Türkei und Griechenland gehören zu den stärksten Nationalbeteiligungen“, berichtet Thomas Stenzel, Geschäftsführer der OOO Messe Düsseldorf Moscow.
 
Zur Ausgabe im September 2018 zeigten 750 Aussteller aus rund 30 Ländern ihre insgesamt 1300 Kollektionen im Moskauer Expocenter. „CPM ist eine Wiederkehrer-Messe, was für die starke Kompetenz und Power der Plattform spricht. Zur kommenden 32. CPM konnten wir neben vielen Stamm-Ausstellern jedoch auch zahlreiche neue Brands gewinnen, was uns sehr freut! Wir empfehlen Firmen, die noch anmelden wollen, sich schnell zu entscheiden und bis Anfang Dezember 2018 die verbleibenden, sehr begrenzten Messeflächen zu reservieren“, sagt Christian Kasch, Project Director International CPM und Member of the Board CPM.
 
Die Kindermode auf der CPM bekommt zur nächsten Ausgabe einen neuen Standort zugewiesen. Die CPM Kids Corner zieht aus der Halle 2 ins Foyer/Gallery Basement. Dieser Bereich soll direkt an die gut frequentierte Halle Forum angeschlossen sein, die neben internationaler Kidswear auch russische Förderprojekte aus dem Modebereich vorstellt.
 
Die größte europäische Gemeinschaftsbeteiligung kommt traditionell aus Deutschland: Knapp 300 Marken waren im ‚Made in Germany‘-Länderpavillon auf der vergangenen Ausgabe der CPM präsent. Die deutsche Nationalbeteiligung ist laut Veranstalter auch im Februar 2019 erneut im Forum untergebracht und wird noch mehr Fläche belegen.
  
Die meisten Besucher der September-Ausgabe kamen aus Russland und der Eurasischen Wirtschaftsunion, aber auch verstärkt Besucher aus Europa. An zweiter Stelle stand Italien, gefolgt von Deutschland, Polen, Frankreich und Spanien. Nach einer Messebefragung interessierten sich ca. 10 % aller Besucher für Kindermode.