Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

17.09.15 – Kind + Jugend 2015

Viel Nachhaltiges bei den Neuen

Auf der Kind + Jugend zeigten u. a. Erstaussteller und Jungunternehmen neue, innovative Ideen. Den Schwerpunkt setzen sie auf Nachhaltigkeit.

tede familiy_K+J 2015

Jedes Holz-Spielzeug von tede family bekommt einen eigenen Namen. So werden sie schnell zum Familienmitglied.

 
Baby Ecoegg_K+J 2015

Die weiche Auflage wurde mit einem größenverstellbaren Jerseyhöschen versehen, sodass die Jüngsten beim Schlafen nicht herunterfallen können.

 
Alle Bilder anzeigen

Ihre Stände waren klein und wenig pompös: In der Messehalle 10.1 erlebten Besucher „Junge innovative Unternehmen “, wie tede familiy und Coocooniii. Gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie zeigten dort aufstrebende Firmen ihre Waren. Dabei fiel auf – fast alle Produkte werden nach ökologischen und nachhaltigen Aspekten gefertigt.

„Ikea ist kein Vorbild“

In diesem Areal stellte auch tede familiy aus. Das Berliner Unternehmen hat sich auf Spielgeräte aus naturbelassenem Holz spezialisiert. Verschiedene Rutsch- und Schaukeltiere, Ziehtiere oder Lauflernwagen gehören zum Sortiment. Dabei ist es dem Unternehmen wichtig, jedem Tier einen Namen zu geben: „Ikea ist hier kein Vorbild. Bei uns ist das Tradition“, sagt Uwe Deichen, Geschäftsführer von tede family. Denn so werde das Spielzeug zum langlebigen und geschätzten Familienmitglied.

Bei dem Jungunternehmen stehen Sicherheit und Qualität im Vordergrund. Deshalb werden die meisten Produkte aus heimischen Hölzern wie Kiefer, Buche und Ahorn hergestellt. Der Grundschnitt von „Oskar“, „Pauline“ oder „Dirk“ entsteht maschinell, zusammengesetzt und fertiggestellt werden sie jedoch von Hand – die Liebe zum Detail wird deutlich. Zwar sind die Spielzeuge bunt lackiert, dennoch ist es Deichen wichtig, dass die Holzstruktur sichtbar ist. „So lernen die Kinder schon im frühsten Alter Holz kennen und damit umzugehen.“

„Baby Eccoegg“ - ein fertiges Nest

Coocooniii stellte dieses Jahr das erste Mal auf der Kind + Jugend aus. Dort präsentierte das Kleinunternehmen aus Köln das „Baby Eccoegg“ – laut Unternehmen ein 100 % ökologischer Liegesack, der mit einer Auflage von Frühchen, Neugeborenen und Kleinkindern, ohne Auflage auch von älteren Kindern oder Erwachsenen genutzt werden kann. Alle verwendeten Materialen des „Baby Eccoegg“ sind natürlich: Sei es die Füllung aus Dinkelspreu, die doppelt abgesteppte Baumwollpanama, die Baumwoll-Teddyfleeceauflage oder das größenverstellbare Jerseyhöschen, damit die Jüngsten beim Schlafen sicher auf dem „Baby Ecoegg“ träumen können. Diverse Umweltsiegel zertifizieren den ökologischen Anbau der verwendeten Materialien.

„Baby Ecoegg“ von Coocooniii besitzt ein geschütztes Gebrauchsmuster auf die ökologisch, ergonomische Weiterentwicklung. Dies verhindert, dass diese Idee kopiert werden kann. Denn auf ihre Idee der „schützenden Eierschale“ sind die Unternehmensgründerinnen Martina Korte und Melanie Gröger besonders stolz: „Wir haben ein nachhaltiges Produkt konzipiert, denn die Materialien sind langlebig und 100 % Natur. ‚Baby Ecoegg‘ passt sich an die Anforderungen an – so kann man den Sitzsack schon in der Schwangerschaft oder später, wenn die Kinder größer sind, als Hocker verwenden.“ „Baby Eccoegg“ wird ausschließlich in Deutschland gefertigt und ist für Händler im 7er-Set erhältlich.

Flauschige Freunde von Wooly Organic

Einige Stände weiter, bei Wooly Organic, ist der Name Programm: Das Unternehmen aus Lettland stellt Kuscheltiere aus Naturgewebe her. So bestehen die Bären und Hasen aus zertifizierter Bio-Baumwolle, die Füllung aus kompostierbaren Maisfasern. Die flauschigen Freunde, die in der Waschmaschine gereinigt werden können, eignen sich ideal für Allergiker. Neben kuscheligen Weggefährten hat Wooly Organic auch verschiedene Rasseln und Schmusetücher im Sortiment.

Nur das Beste für die Jüngsten

Nachhaltigkeit wird immer wichtiger – das zeigen diese Unternehmen stellvertretend für viele Aussteller der Kind + Jugend. Gerade die Jüngsten brauchen Spielwaren, Textilien und Kuscheltiere, die frei von Schadstoffen sind und vor allem durch Langlebigkeit überzeugen. Nachhaltigkeit ist daher kein kurzzeitiger Trend, sondern eine festverankerte Prämisse für tede family, Coocooniii, Wooly Organic und Co. Weitere Produkte – gefertigt nach ökologischen Ansprüchen – werden sicherlich folgen.