Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

04.12.15 – Umsatzentwicklung

Positiver Trend bei MAM

Babypflege-Experte MAM bleibt auf Wachstumskurs. 

151112_MAM Winter Kollektion_inkl. Sternchen_web

Grund zur Freude: MAM hat seine Umsätze gesteigert.

 

Für die zweite Hälfte des Geschäftsjahres 2015 verzeichnet MAM erneut steigende Verkaufzahlen. Nach Angaben des Unternehmens betrifft dies vor allem die Produktsegmente Schnuller und Fläschchen.
 
Das Unternehmen sieht seinen Erfolg zum einen im Drogeriehandel begründet. Für den Zeitraum Januar bis August 2015 registriert das GfK Baby Care Handelspanel im Segment Schnuller ein Umsatzwachstum von 92 Prozent in Drogeriemärkten.
 
Für Babyfläschchen ermittelt das Panel einen Zuwachs von 215 Prozent im selben Zeitraum – ein Anstieg um mehr als das Dreifache. Beide Segmente zusammen ergeben eine Verdoppelung des Umsatzes.
  
Zum anderen stiegen für MAM die Umsätze im Online-Handel. Fast jeder zweite Schnuller, den das Baby Care Online-Panel von Januar bis August 2015 erfasste, stammte vom Spezialisten für Babypflege-Artikel.
 
Darüber hinaus baute das Unternehmen seine deutsche Marktpräsenz im zweistelligen Prozentbereich deutlich aus: „Wir haben unser Umsatzziel für 2015 auch in der zweiten Jahreshälfte übertroffen und freuen uns über die enorme Wachstumsrate“, erklärte Jochem Neijssen, Geschäftsführer der MAM Babyartikel GmbH in Deutschland.
 
Die TV-Kampagne unter dem Motto „Weil MAM dich liebt!“ wird auch in 2016 weitergeführt. Im Mittelpunkt steht dabei die Anti-Colic-Babyflasche. Die TV-Spots werden ab Januar 2016 wieder auf den Sendern der ProSiebenSat.1 Gruppe zu sehen sein.
  
„Mit der TV Kampagne setzen wir die größte Werbeoffensive in der Unternehmensgeschichte von MAM fort. Wir wollen MAM noch stärker in den Köpfen werdender Eltern verankern“, so Stefanie Siegmund, Marketing Director MAM Deutschland.