Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

10.06.15 – Ernst Feiler GmbH

Investition in die Zukunft

Die Ernst Feiler GmbH erhält Fördermittel vom Freistaat Bayern zum Ausbau ihres Produktionsstandortes in Hohenberg a. d. Eger.

Baustellenbesichtigung mit Bürgermeister J. Hoffmann, M. Hauspurg, K. Schwedt, D. Schwedt, F. J. Pschierer, M. Schöffel, T. Engel, Da. Schwedt, K...

Baustellenbesichtigung mit Bürgermeister J. Hoffmann, M. Hauspurg, K. Schwedt, D. Schwedt, F. J. Pschierer, M. Schöffel, T. Engel, Da. Schwedt, K. Döhler und Architekt P. Hilgarth.

 
Die Ernst Feiler GmbH ist bekannt für die Herstellung echter Webchenille - die Kinderkollektion besteht aus weichem Frottier mit feiner Chenilleka...

Die Ernst Feiler GmbH ist bekannt für die Herstellung echter Webchenille - die Kinderkollektion besteht aus weichem Frottier mit feiner Chenillekante.

 

Wie die Ernst Feiler GmbH in einer Pressemitteilung bestätigte, übergab Franz Josef Pschierer, Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie, Ende Mai den Förderbescheid für das Bauvorhaben an das traditionsreiche Textilunternehmen.

Die Höhe der Fördersumme beträgt 4,66 Mio. Euro, die Gesamt-Investitionssumme Feilers beläuft sich auf 30 Mio. Euro.

Laut Unternehmen steigt die Nachfrage nach Chenilleprodukten „Made in Germany". Der reibungslose Warenverkehr aber sei auf Dauer durch die bisherigen baulichen Gegebenheiten nicht mehr gewährleistet.

Der spezielle Maschinenpark des Unternehmens, der für den vielschichtigen Produktionsprozess nötig ist, findet kaum noch ausreichend Platz.

Der Bau eines neuen Produktionsgebäudes hat bereits im März 2015 begonnen, hinzu soll ein neuer Verwaltungsbau mit Werksverkauf kommen. Zusätzlich ist die Erweiterung des Maschinenparks geplant.

Damit schafft die Frottier- und Chenilleweberei Feiler die Voraussetzungen für langfristiges Wachstum - die große Investition soll die Produktion für die nächsten 15 bis 20 Jahre gewährleisten. Die derzeitigen 150 Arbeitsplätze sind gesichert, bis 2020 sollen 25 weitere geschaffen werden.

Die Fertigstellung des Bauvorhabens ist auf Juli 2016 angesetzt.