Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

28.12.18

Hape und Käthe Kruse: Gemeinsamer Vertrieb

Ab dem 1. April 2019 agieren Hape und Käthe Kruse als gemeinsame Vertriebs- und Marketingorganisation auf dem deutschen Markt.

Hape-Kaethe-Kruse.jpg

Altersgerechtes und entwicklungsförderndes Spielzeug: Dafür stehen sowohl Hape als auch Käthe Kruse. © Hape/Käthe Kruse

 

2013 gab die Hape Holding AG ihren Einstieg bei Käthe Kruse bekannt. Seitdem verbindet die beiden bekannten Spielzeugunternehmen der Branche nicht nur eine gute Zusammenarbeit, sondern auch die Vision, altersgerechtes und entwicklungsförderndes Spielzeug rund um den Globus anzubieten und dafür erfolgreich neue Absatzmöglichkeiten zu schaffen. Um dieses Vorhaben mit voller Dynamik und Kompetenz noch weiter voranzutreiben, werden beide Unternehmen zum 1. April 2019 als gemeinsame Vertriebs- und Marketingorganisation auf dem deutschen Markt agieren. Käthe Kruse war bislang die einzige Marke innerhalb der Gruppe, die nicht zentral bestellt werden konnte.

Mit dem Zusammenschluss wird das Portfolio nun um diese Marke erweitert, die künftig von der Hape Kundenbasis profitiert. Hape weitet damit zudem seinen Status als Mehrmarkendistributor weiter aus und ist überzeugt, dem Handel auf diesem Konzept basierend einen attraktiven Mehrwert bieten zu können. Sowohl der Vertrieb von Käthe Kruse als auch die Bereiche Marketing und Logistik werden ab April vom Hape-Standort in Mücke aus geleitet. Das Werk und die Produktentwicklung bleiben weiterhin am Stammsitz in Donauwörth bestehen.