Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

24.04.17 – Auszeichnung

Gesslein: Platin für Indy

Mit Platin bekam der Kinderwagen Indy von Gesslein beim European Product Design Award die höchste Auszeichnungsstufe.

Preisverleihung-Indy.jpg

Gemeinsam mit Mitarbeiter Jens Blinzler nahm Gesslein-Geschäftsführerin Jeannine Merkl den Preis in Brüssel entgegen. © Gesslein GmbH

 

Nicht nur optisch überzeugte das Design des Premium-Kinderwagens die Fachjury des European Product Design Award: Die durchdachte Konstruktion vereint alle Funktionen in einem zentralen Gelenk und kommt ohne Querverstrebungen aus. Mit dem kompakten Mechanismus hat Gesslein zugleich das kleinste Schwenkschiebergelenk der Welt entwickelt. Damit setzte sich Indy gegen Produkte aus über 40 Ländern in rund 20 Kategorien durch.

Alexander Popp, Geschäftsführer und Chefentwickler von Gesslein, freut sich über die hohe Auszeichnung. Der Preis würdigt die lange Entwicklungsarbeit am Gesslein-Firmensitz im oberfränkischen Redwitz. „Indy ist eine komplette Eigenentwicklung aus dem Hause Gesslein. Damit haben wir die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft unseres Familienunternehmens gestellt und alle Voraussetzungen geschaffen um auch internationale Märkte weiter zu erschließen“, so Firmenchef Popp.

Der Wettbewerb um den European Product Design Award wird von der Farmani Group organisiert. Die Fachjury setzt sich aus renommierten Designern, Kreativdirektoren und Design-Ausbildern zusammen.