Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

01.06.17 – Die Jüngsten im Fokus

Zum Internationalen Kindertag

Wir erklären, warum die Deutschen den Kindertag gleich an zwei Tagen im Jahr feiern und stellen passende Geschenkideen vor.

OngoJungeMaedchen.jpg

Der ergonomische Kinderhocker Ongo Kit fördert Balance und Koordination. © Ongo

 
Mama-Ocllo-Stormy-und-Luna.jpg

Pferdchen Stormy und Einhorn Luna werden in liebevoller Detailarbeit von Hand gestrickt. © Mama Ocllo

 
Alle Bilder anzeigen

Der Internationale Kindertag am 1. Juni wurde 1950 in der DDR eingeführt und entwickelte sich schnell – wie in den meisten Ostblockstaaten – zum Highlight im Leben der Kleinen: An dem unterrichtsfreien Feiertag durften sie sich über Feste, Umzüge oder kleine Geschenke freuen. 
  
Zudem forderte die Vollversammlung der UNO 1954 ihre Mitgliedsstaaten auf, einen weltweiten Kindertag einzurichten. In der Bundesrepublik Deutschland rief man deshalb den Weltkindertag am 20. September ins Leben. Abgesehen von einzelnen Aktionen wurde er aber von der Bevölkerung kaum wahrgenommen und erhielt erst 1989 durch ein Kinderfest des Deutschen Kinderhilfswerkes in Bonn vermehrte Aufmerksamkeit. Beide Tage sollen die Rechte der Kinder in den Fokus rücken
   
Sie suchen anlässlich des Feiertages ein Geschenk? Lassen Sie sich doch von unseren Vorschlägen inspirieren:

Weitere Artikel zu: