Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

14.02.18 – Geschenke für die Liebsten

Valentinstag: Kurzfristiges Shopping

Laut einer Yext-Umfrage erwerben viele Deutsche die Geschenke für den Valentinstag in letzter Minute. Wie können Händler davon profitieren?

Teddybaer-Valentinstag.jpg

Geschenke zum Valentinstag kaufen viele Bundesbürger erst in letzter Minute. © Pixabay

 
Yext-Shoppingverhalten.png

Das sind die Ergebnisse der Umfrage von Yext. © Yext

 

Ganze 57 % der Deutschen kaufen ihre Geschenke in der Woche vor dem Valentinstag, weitere 27 % sogar erst am Valentinstag selbst. Das ergibt eine repräsentative Umfrage, die Yext unter 1031 Verbrauchern durchgeführt hat.

Händler, die mit ihrem Sortiment punkten und den Verliebten auch in letzter Minute noch aus der Klemme helfen wollen, müssen laut Michael Hartwig, Managing Partner Central Europe bei Yext, vor allem eines sein: schnell auffindbar.

„Last-Minute Shopper verhalten sich anders als vorausschauende Käufer. Für Preisvergleiche haben sie keine Zeit, außerdem setzen sie bei der Suche verstärkt auf ihr Smartphone. Wer diesen Verbrauchertyp in sein Geschäft locken will, muss vor allem sicherstellen, dass sämtliche relevanten Informationen schnell auffindbar sind – von der Filialadresse über die Öffnungszeiten bis hin zu aktuellen Angeboten und Sonderaktionen.“

So gelingt's

Dabei reiche es nicht aus, die eigene Website zu pflegen – oft holen sich Verbraucher ihr Wissen auf Drittanbieter-Plattformen. Dazu zählen Suchmaschinen ebenso wie Kartendienste, Adressverzeichnisse, Bewertungsportale und natürlich soziale Netzwerke.