Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

04.07.16 – Brexit-Statement

„Export nach England war schwierig“

Als Vorsitzender des Verbands der Korbwaren-, Kinderwagen- und Kindermöbelindustrie (VKKK) sieht Reinhard Gehringer Schaden auf die britische Wirtschaft zukommen:

vkkklogo.jpg
 

„Als Verband VKKK bedauern wir die Brexit-Entscheidung Englands.

Kunden in UK waren und sind wichtige Partner vieler Mitglieder unseres Verbandes, obwohl der Export nach England auch in den vergangenen Jahren schwierig war. England ist einer der größten Exportmärkte für deutsche Unternehmen.

Der Brexit wird der britischen Wirtschaft schaden, und damit auch der Kaufkraft der Bürger.

Wir befürchten dass das britische Pfund an Wert verlieren könnte, und dies dann zu einer spürbaren Verteuerung der Produkte unserer Mitglieder in Großbritannien führen wird. Waren, die in England hergestellt und dann möglicherweise günstiger werden könnten, spielen für unsere Marktbereiche keine erkennbar große Rolle.“

Weitere Artikel zu: