Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

05.12.17 – Fashion Cloud

BTE appelliert an Modelieferanten

Der Bundesverband des Deutschen Textileinzelhandels BTE fordert Lieferanten des Modehandels verstärkt dazu auf, ihren Händlern digitale Bilddaten bereitzustellen.

Fashion Cloud_Screenshoot

Das Branchenportal Fashion Cloud ermöglicht standardisierte und deshalb zeitsparende Abläufe für Modehändler.
Bild: www.fashion.cloud

 

Bereits 2016 hat sich der Bundesverband des Deutschen Textileinzelhandels (BTE) für die Content-Austauschplattform Fashion Cloud, über die Händler Bilddaten der angeschlossenen Lieferanten beziehen können, ausgesprochen. Allerdings, so der BTE, reiche das derzeitige Bildangebot noch längst nicht aus. Zu viele Lieferanten bzw. Marken liefern aktuell keine oder zu wenige Daten, weshalb die Effizienz im Tagesgeschäft vieler Modehändler oft zu wünschen übrig lässt. 
   
Sie benötigen die Dateien für folgende Aufgabenbereiche:

 • Zur Schulung und Information der Mitarbeiter bei neuer Ware und zur Planung der Warenpräsentation

 • Nachbestellungen werden beschleunigt und Preisänderungsvorgänge vereinfacht

 • Für die schnelle Kundenkommunikation über Facebook, Instagram oder Newsletter und Artikelabbildungen auf Websites ist es für viele Händler sinnvoll, die originalen Bilddaten des Lieferanten zu

   nutzen und die Ware nicht selbst fotografieren zu müssen

 • Bildmaterial wird außerdem für Online-Verfügbarkeitsanzeige immer wichtiger, vor allem Filialbetriebe setzen darauf

 • Fährt der Händler eine Multichannel-Strategie, sind gerade für den Online-Vertriebskanal bereitgestellte Bilddaten sehr nützlich. 
   
  Nach Ansicht des BTE eigne sich die Plattform Fashion Cloud zu Austauschzwecken sehr gut, da Händler hier gebündelt zugreifen können. Der Verband appelliert deshalb noch einmal eindringlich an alle Lieferanten,       Modehändlern aktuelles Bildmaterial in diesem Portal bereitzustellen. Rund 2000 Handelsunternehmen und 250 Markenlabels nutzen bisher Fashion Cloud.