Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

17.09.15 – Kids Fashion

Sonnenkitz: Neues aus dem Freistaat

Das kleine Fashion-Label Sonnenkitz aus Bayern geht mit handgenähten Baumwollkleidern in limitierter Auflage an den Start.

Sonnenkitz_Kirsche

Die Kleider von Sonnenkitz sind passend für viele festliche Anlässe. (Foto: Sonnenkitz.de)

 

Seit August bietet Gründerin Monika Langendorf Mode und Accessoires für 3- bis 6-jährige Jungs und Mädchen an. Dabei setzt sie auf fast knöchellange Kleider und kniehohe Tellerröcke, zart getönt mit verschiedenen Mustern und Prints. Produziert wird die Mädchenmode in einer niederbayerischen Manufaktur, geben soll es sie in immer neuen Varianten über das Jahr verteilt. Die geringe Stückzahl - einige Kleider sind reine Unikate - sorgt dabei für hohe Exklusivität. Geeignet ist die Sonnenkitz-Fashion für den besonderen Anlass wie Taufe, Geburtstag oder Hochzeit.

Chance für Designer

Monika Langendorf gibt aber auch bisher wenig bekannten Designern eine Chance: Über ihren Online-Shop www.sonnenkitz.de verkauft sie handgestrickte Kleidungsstücke des Unternehmens Gudrun & Gudrun von den Färöer Inseln oder ausgefallene Accessoires, Schmuck und Turnschuhe von Ameera, einem dänischen Unternehmen.