Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

24.07.15

komm Wallau startet mit Ausstellerplus

Nach ihrem Relaunch im Winter öffnet die komm Wallau erneut vom 24. bis 26. Juli 2015 ihre Tore im Messecenter Rhein-Main. Rund 90 Aussteller werden ihre Frühjahrs-/Sommerkollektionen 2016 präsentieren – damit startet die Messe nach eigenen Angaben mit einem Ausstellerzuwachs von 20 Prozent.

Sommerlich dekoriert - der Eingangsbereich.

Sommerlich dekoriert - der Eingangsbereich.

 
Pressegespräch und Rundgang auf der komm Wallau.

Pressegespräch und Rundgang auf der komm Wallau.

 
Alle Bilder anzeigen

Gezeigt werden mehr als 240 Labels aus dem In- und Ausland. Das Ausstellerportfolio beinhaltet sowohl wichtige Branchenplayer als auch spannende Newcomer. Fachbesucher finden auf der Messe wieder stärker den gesamten Markt der Kindermodebrache repräsentiert. Vertreten sind Aussteller wie Artsana Germany, Clubkind Marketing, Cut 4 Cloth, FALC Naturino, Groupe Zannier International, Fashion Box Deutschland, finkid, Heinrich Nickel, Heinrich Obermeyer, Jolo Fashion, Kabooki AS - LEGO®Wear, Lässig, maximo Strickmoden, Mayoral Moda Infantil, NEW G.O.L., Pepe Jeans London, Sanetta Gebrüder Amann, sigikid, Star Textil, Sterntaler, Tumble 'N Dry Deutschand, Van den Broek und XS-EXES Sport & Fun Company.

Auf den Sonderflächen präsentieren fünf verschiedene Themenwelten die kommenden Trends. Neben der bewährten Sonderfläche „Scandic Corner“ mit skandinavischen Labels, dem „MARKTPATZ“ für Newcomer und der Fläche „green kids“ für Aussteller nachhaltiger Mode gibt es jetzt die neu geschaffene Fläche „Umstandsmoden“ mit Textilien und Accessoires für werdende Mütter.  Auf der „DenimArea“ für Anbieter von Denim und Streetwear präsentieren sich diesmal starke Labels wie Andy Warhof, Blue Effect, Colorado Denim, Levi's Kids, Moodstreet, Pepe Jeans Kids/ Junior/ Teens, Tumble 'N Dry, Petrol Industries, Replay + Sons, Replay – Footwear und Retour Jeans.

Geboten wird Fachbesuchern auch wieder ein kostenfreies Workshop-Format. Die drei inhaltlich hochwertigen 90-Minuten Workshops in kleinen exklusiven Gruppen ermöglichen intensiven Erfahrungsaustausch und erlauben Weiterbildung mit begrenztem Zeitaufwand während des Messebesuchs. Die Themen reichen von Nachhaltigkeit als Verkaufsargument bei „grüner“ Kindermode über Visual Merchandising bis hin zu Tipps für Verkaufsgespräche.

Die Sommerausgabe der komm Wallau soll künftig stets am letzten Wochenende im Juli stattfinden. Damit geht der Veranstalter auf die zeitlichen Bedürfnisse des Fachhandels ein: Zum einen sind alle Kollektionen der Aussteller zu diesem Zeitpunkt  fertiggestellt. Einkäufern wiederum ermöglicht der neue Termin eine bessere Budgetplanung des Ordervolumens, direkt nach der Schlussverkaufsphase.

Die Besucherzielgruppe sind vor allem Modehändler, Agenturen, Kaufhäuser, Online-Shops und Versandhändler. Ihnen bietet die Messe freien Eintritt und über 660 kostenfreie Parkplätze direkt vor dem Messecenter. Auch Hotelkooperationen mit Partnerhotels in unmittelbarer Nähe sollen den Aufenthalt für Aussteller und Besucher so angenehm wie möglich machen. Der Veranstaltungsort Hofheim-Wallau bietet eine gute Verkehrsanbindung aus allen Richtungen (A3/A5). Durch die Nähe zu Frankfurt und Wiesbaden ist die Messe auch per Zug bequem zu erreichen. Für Aussteller mit einem internationalen Kundenstamm liegt die Messe günstig, da der Flughafen Frankfurt nur fünfzehn Fahrminuten entfernt ist.