Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

02.11.15 – Messerückblick Kind + Jugend

knorr-baby: Eyecatcher

„Es lag so nahe“, berichtete Doris Berrang auf der Kind + Jugend von der Zusammenarbeit mit dem Automobilkonzern VW.

knorrbaby_VWPolo_Berrang

„Mit einem VWKinderwagen macht man nie etwas falsch.“ Doris Berrang, Geschäftsführerin von knorr-baby, zeigt baby&junior-Redaktionsmitglied Tanja Kraemer den Kinderwagen Polo.

 
knorrbaby_Carbon

Schon ein Preisträger: Das Carbon-Modell gefällt in elegantem Rot und Schwarz.

 
Alle Bilder anzeigen

Als „Official Licensed Partner“ vertreibt knorr-baby seit Oktober 2015 Kinderwagen und ab Januar 2016 Buggys unter Verwendung der Namensrechte und mit dem Volkswagen-Logo.
  
Die Geschäftsführerin sieht viele Parallelen zwischen Kinderwagen und Auto wie zum Beispiel Räder, Mobilität, Sicherheit und Transport. „Der Kinderwagen macht auf jeden Fall Furore“, erzählte sie stolz. Auch auf der IAA konnte knorr-baby mit den Lizenzmodellen punkten. Die Wagen sind mit Stoff aus Wolfsburg bezogen, die Lenkradnaht handgenäht, auch Felgen und Kühlergrill sind an das Original angelehnt.
     
Als eine der bekanntesten Automarken in Deutschland vermittelt VW zudem ein Lifestyle-Gefühl, das markenbewusste Eltern nun auch über den Kinderwagen zum Ausdruck bringen können.
  
 „Wir sind natürlich nicht glücklich über die aktuellen Berichte, aber sind überzeugt, dass Volkswagen diese Krise überstehen wird und bald das Vertrauen in die Marke VW wiederherstellen kann“, ist sich Doris Berrang auf Nachfrage von baby&junior sicher.