Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

27.08.13 – Global Organic Textile Standard

Im Höhenflug

Immer mehr Hersteller von Bekleidung und Heimtextilien aus Biofasern lassen sich nach dem Global Organic Textile Standard (GOTS) zertifizieren.

Weltweit mehr als 3000 Unternehmen setzen mittlerweile auf dieses Siegel für die Verarbeitung von biologisch erzeugten Naturfasern wie Bio-Baumwolle und Bio-Wolle.

Im Höhenflug
 

Eine deutliche Steigerung um 11 % im Vergleich zum Vorjahr, verkündet GOTS bei den zertifizierten Unternehmen.

Für Herbert Ladwig, GOTS Geschäftsführer, eine logische Entwicklung: "Die Konsumenten verlangen zunehmend ökologisch und sozial verantwortlich verarbeitete Textilien, die sie am Produkt erkennen können. Gleichzeitig suchen die Unternehmen Werkzeuge, ihre Lieferketten nachhaltiger zu gestalten."

Das GOTS-Logo bescheinigt Händlern und Verbrauchern einen hohen Verarbeitungsstandard und die Einhaltung der aufgestellten Richtlinien für eine ökologische und sozial verantwortliche Textilproduktion.

Zentrale Bestimmungen von GOTS beinhalten unter anderem das Verbot von gentechnisch veränderten Organismen, gefährlichen Chemikalien sowie Kinderarbeit.

Entwickelt wurde GOTS im Jahre 2008 von führenden internationalen Standardorganisationen: Organic Trade Association (U.S.), Japan Organic Cotton Association, Internationaler Verband der Naturtextilwirtschaft (Deutschland) und Soil Association (UK). Zusammen bilden sie die GOTS International Working Group.

Weitere Artikel zu: