Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

26.03.15

Umzug der AVE nach Berlin

Die Außenhandelsvereinigung des Deutschen Einzelhandels e.V. eröffnete am Dienstag ihre neue Geschäftsstelle.

Quelle: www.ave-international.de

Quelle: www.ave-international.de

 

„Ein direkter und guter Zugang zu den maßgeblichen Institutionen und Entscheidern auf Bundes- und Europaebene gehört zu den wichtigsten Erfolgsfaktoren für unsere Arbeit", sagte AVE-Präsident Matthias Händle beim Eröffnungsempfang, zu dem über 80 wichtige Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Diplomatie gekommen waren.

„Unser neuer Sitz mitten im politischen Berlin (...) bietet dafür die besten Voraussetzungen," erklärte Händle die Notwendigkeit des Umzugs von Köln nach Berlin in das Haus des Handels am Weidendamm. Auch der Handelsverband Deutschland (HDE) hat hier seinen Sitz.

Die Außenhandelsvereinigung AVE war 1956 in der Rheinmetropole gegründet worden, um die außenwirtschaftlichen Interessen der importierenden Einzelhändler in Deutschland zu vertreten. Zu ihren Mitgliedern gehören u.a. Kaufhof, Puma, Otto, Tchibo, Lidl und C&A. Der jährliche Gesamtumsatz der AVE-Mitglieder wird auf rund 230 Mrd. Euro beziffert.