Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

12.07.16 – Verbundgruppe Baby-Plus

Trauer um Wilfried Schnohr

Bereits am 18. Juni 2016 ist der Aufsichtsratsvorsitzende der Baby-Plus eG nach einer schweren Erkrankung verstorben. Er wurde 70 Jahre alt.

Wilfried_Schnohr_Baby_Plus

Baby-Plus trauert um seinen Aufsichtsratsvorsitzenden Wilfried Schnohr.

 
Traueranzeige_Schnohr (2)

In einem sehr persönlichen Nachruf verabschieden sich die Baby-Plus-Verantwortlichen von Wilfried Schnohr.

 

Das Unternehmen mit Sitz in Würzburg veröffentlichte am vergangenen Freitag nun einen sehr persönlichen Nachruf zum Tode Wilfried Schnohrs (* 25.08.1945):
   
„Der Kaufmann Wilfried Schnohr trat im November 1987 mit seiner Einzelfirma in die Gemeinschaft ein und gestaltete die Anfangszeit des Verbandes mit. Nach einer kurzen Zeit im Aufsichtsrat wurde er 1991 in den Vorstand berufen und wirkte aktiv an der Entwicklung der Genossenschaft mit. Nach langen, harten und erfolgreichen Jahren wechselte er 2008 in den Aufsichtsrat der Baby Plus eG und führte bis zuletzt den Vorsitz des Gremiums. 
  
Geschäftlich führte Frau Ute Grabe und er mit der Annika & Jan oHG über all die Jahre Babyfachmärkte im hohen Norden (Hamburg und Umgebung) und bis heute einen Fachmarkt in Hamburg-Wandsbek. Ob bei Händlerkollegen oder der Industrie, er war allzeit ein geschätzter, geradliniger und verlässlicher Partner. 
 
Jeder, der ihn schon einmal persönlich erlebt hat, wird seinen unverkennbaren nordischen Stil mit einem Lächeln im Herzen behalten. Unser Hanseat war Charmeur und zugleich sachlicher und kompetenter Leiter vieler Veranstaltungen unseres Hauses und führte den Aufsichtsrat durch manch heiße Diskussion. Wir wissen, dass er als „Vereinsmeier“ zudem ganz und gar in seiner Vereinsarbeit beim Schützenverein aufging. 
  
Wilfried Schnohr war einer, den die Welt gebraucht hat und noch viel mehr haben WIR ihn gebraucht!!! Nun kann es für uns nur heißen, in seinem Sinne das weiter zu tun, was er unermüdlich mit initiiert hat – Glaubwürdigkeit, Stabilität und Kontinuität.“ 
   
Vorstandsmitglieder und Aufsichtsräte von Baby-Plus gaben ihrer Trauer um Wilfried Schnohr mit einigen Zeilen Ausdruck. „Wir trauern um einen großartigen Menschen, der uns immer in Erinnerung bleiben wird. Seine offene, ehrliche und menschliche Art hat ihn in der langjährigen gemeinsamen Arbeit bei BABY-PLUS ausgezeichnet und wird uns in Zukunft fehlen. Er wird uns allen in Zukunft von oben zuschauen und weiterhin begleiten. Daran glauben wir ganz fest!“, äußerte sich unter anderem Aufsichtsratsmitglied Christian Wirth.