Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

18.09.15 – Meinung

Freizeit unlimited

Joerg Meister, Geschäftsführer von little big things, macht sich Gedanken über die Kinder-Flatrate FreeTime Unlimited von Amazon.

JoergMeister

Joerg Meister, Geschäftsführer von little big things.

 

Kinder entscheiden sich, wenn sie die freie Wahl haben, immer für das attraktivere Angebot.

Das ist bei ihnen nicht anders als bei Erwachsenen, bei Klamotten nicht anders als beim Essen oder eben bei Freizeitgestaltung und Lernmethode. Und da Apps, Videos und Spiele permanent mit neuen, bunten, faszinierenden Inhalten begeistern, ist es schwer, als Eltern dagegen anzukommen.

Futsch das erdachte Erziehungskonzept!

Geopfert den Geräten, die das mit der Erziehung per Lernspiel vermeintlich ohnehin fehlerfreier können. Was man allerdings gewinnt: glückliche und zufriedene Kinder. Die lernen, sich in zukunftsorientierten Medien zurechtzufinden. Außerdem eine Portion gutes Gewissen, die richtige Wahl getroffen zu haben, weil sicher und ohne versteckte Fallen oder Werbung. Nebst entspannter Freizeit, in der man eben einmal NICHT Kinder motivieren oder das Nach-draußen- Gehen schmackhaft machen muss. Und hier endet auch schon die Milchmädchenrechnung.
    
Amazon FreeTime Unlimited (was sich wohl auf die gewonnene Freizeit der Eltern bezieht) ist nicht das erste und wird auch nicht das letzte Angebot seiner Art sein. Das Abo nebst Tablet ist eine konsequente und wenig überraschende Evolutionsstufe der derzeit florierenden Content-Abos. Und eine dankbare Einnahmequelle für Amazon angesichts der vielen latent mit Erziehungsund (Aus-)Bildungsfragen überforderten Eltern, die ihrem Nachwuchs  die besten Voraussetzungen mit auf den Weg geben wollen. Was sie dabei allerdings beachten sollten: Das größte angereicherte Wissen ist eben NICHT die beste Erziehung und auch NICHT der ausschließliche Erfolgsfaktor für die besten Chancen im Leben (was immer die sein mögen).
   
Schade eigentlich, denn es wäre doch so bequem: Die Kinder lernen mit Freude am Tablet, und der elterliche Beitrag zur kindlichen Karriere (die huckepack mit dem vielen Spaß kommt) besteht im Bezahlen des Abos, free time unlimited inklusive.

Eindeutig das attraktivere Angebot für Eltern, verglichen mit traditioneller Erziehung.

Danke, Amazon!