Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

01.06.15 – Nachhaltigkeit im Sandkasten

Mein Produkt des Monats …

… ist das Animo Bambusfaser-Sandspielzeug von Biobu by Ekobo.

Die Kollektion Animo besteht aus der Manta Schaufel „Ray“, dem Schildkröten-Sieb „Shelley“, dem Pelikan-Eimer „Marina“ und der Wal-Kel...

Die Kollektion Animo besteht aus der Manta Schaufel „Ray“, dem Schildkröten-Sieb „Shelley“, dem Pelikan-Eimer „Marina“ und der Wal-Kelle „Moby“.

 
Christian Matthe ist irgendwann vom Sandkasten in den Meisenbach Verlag gewechselt und spielt dort heute die Gesamtanzeigenleitung.

Christian Matthe ist irgendwann vom Sandkasten in den Meisenbach Verlag gewechselt und spielt dort heute die Gesamtanzeigenleitung.

 

Erst vor kurzem habe ich ein altes Foto wiederentdeckt, das mich mit meiner Schwester im Sandkasten zeigt, im Hintergrund unsere Oma. Im Sand Burgen zu bauen, zu buddeln und zu matschen war für uns eine riesige Freude. Heute sagt man dazu vermutlich: Die Kinder sollen ihre haptischen und motorischen Fähigkeiten ausprägen. Für uns war es aber vor allem viel Spaß!

Mit dem Animo Sandbesteck aus Bambusfaser ist nun ein Produkt auf den Markt, das nicht nur fantasievoll Pelikan, Wal, Manta und Schildkröte nachahmt, es bietet umweltbewussten Eltern auch eine Alternative zu erdölbasierten Produkten.

Denn das Sandspielzeug für Kinder ab drei Jahren ist aus kompostierbarem Material hergestellt. Da kann etwa die Manta-Schaufel „Ray“ schon mal mit der nächsten Welle blitzschnell ins Meer zurückschwimmen, ohne am Ende zum Kunststoffmüll beizutragen. Und der „Geschwisterliebe“ tut auch Bambus keinen Abbruch, wenn im Sandkasten der Krieg ausbricht und Waffen für das haptische Kennenlernen gebraucht werden.

Christian Matthe

www.biobu.com