Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

10.10.14

BDKH: Die tapferen Sieben

So unterschiedlich sie auch sind, eines haben die Gründungsmitglieder des Bundesverband Deutscher Kinderausstattungs-Hersteller gemeinsam: Sie möchten die Sicherheitsstandards für Kinderprodukte verbessern. Und gleichzeitig Eltern helfen, alltägliche Risiken zu reduzieren – nicht zuletzt durch die Initiative „Kleine Helden leben sicher“.

Im Fokus der Initiative „Kleine Helden leben sicher“ steht das Thema „Kindersicherheit im Auto“.

Im Fokus der Initiative „Kleine Helden leben sicher“ steht das Thema „Kindersicherheit im Auto“.

 

Britax Römer, Chicco, Lässig, Maxi-Cosi/Quinny, Peg-Pérego, Rotho Babydesign und Teutonia: Vor einem Jahr sind sie angetreten, um die Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen Institutionen sowie Behörden und den Dialog mit Verbraucherorganisationen zu fördern – alles im Dienste der Sicherheit. Auch die Einhaltung sozialer Standards bei der Produktion von verschiedensten Produkten für Babys und Kinder liegt den BDKH-Mitgliedern am Herzen.

Seit seiner Gründung hat der Verband (Dachverband: European Nursery Products Confederation) einiges erreicht: Neben einer eigenen Homepage und regelmäßigen Newsletters organisierte der BDKH einen kostenlosen Workshop über Kartell- und Wettbewerbsrecht in Frankfurt. Gegründet wurde zudem die Initiative „Kleine Helden leben sicher“ mit Formel 1-Experte Christian Danner als Schirmherr. Im Fokus dieses Internetportals für Eltern und Hersteller steht aktuell das Thema „Kindersicherheit im Auto“.