Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

12.04.16 – Neue Produktgruppe

Diono: Traumreisen

Mit dem Reisebett Dreamliner erweitert Diono sein Produktportfolio – eigentlich ist der amerikanische Hersteller nämlich für Autokindersitze bekannt. 

bettmitkind.jpg

Im Reisebettchen Dreamliner schlummern Babys auch unterwegs selig.

 
muttermitkind.jpg

Wenn alles so leicht wäre: In der Tasche lässt sich Dreamliner bequem transportieren.

 
Alle Bilder anzeigen

Reisezubehör, sprich: Autokindersitze und Accessoires für Sitze sowie für Kinderwagen, bietet das 1999 in Seattle, Washington, gegründete Unternehmen schon immer an. Rechtzeitig vor der Haupt-Urlaubszeit bringt Diono nun auch ein Reisebett auf den Markt: Mit Dreamliner müssen Babys von der Geburt bis zum Alter von sechs Monaten (sieben Kilogramm) auch unterwegs nicht ihren gewohnten Schlafkomfort missen.

Auf der 30 Millimeter dicken, waschbaren Matratze schlummern die Kleinen friedlich, während der durchgängige Stahlrahmen für Stabilität sorgt. Das durchgehende Insektennetz schützt vor Mücken. Hohe, atmungsaktive Seitenwände und ein mehrfach verstellbares Verdeck machen Dreamliner zur perfekten Liegestätte für ein Nickerchen im Freien – genügend Platz und Schatten inklusive.

Den Großen gefällt es, dass sich das nur drei Kilogramm schwere Reisebett in der mitgelieferten Tasche einfach über der Schulter hängend transportieren und platzsparend im Kofferraum verstauen lässt. Durch den praktischen Faltmechanismus steht das Bettchen in Sekundenschnelle und ist genauso fix wieder zusammengefaltet. Den Dreamliner gibt's in den Farben Rot und Grau.