11.05.15 – kiddy-Firmengründer

Trauer um Curt Würstl

Das Hofer Unternehmen kiddy trauert um seinen Firmengründer. Curt Würstl ist nach kurzer, schwerer Krankheit am Sonntag, den 10. Mai 2015, im Alter von 85 Jahren an seinem Wohnsitz in Lugano (Schweiz) verstorben.

Mit 85 Jahren starb der erfolgreiche Unternehmer Curt Würstl.

Mit 85 Jahren starb der erfolgreiche Unternehmer Curt Würstl.

 

1930 in Chicago (USA) geboren, gründete Curt Würstl bereits im Alter von 18 Jahren seine erste eigene Firma mit dem Namen „Venus", die Motorroller produzierte. 1966 fiel in München der Startschuss für seine Firma „Sicartex“, die Sitzbezüge und Fußmatten für Fahrzeuge herstellte. Vor allem die Lammfellbezüge von Sicartex wurden von den Autofahrern begeistert aufgenommen. Schnell wurde Curt Würstl mit seiner Firma erfolgreich; die beengten Keller- und Garagenräume in München wurden bald zu klein. Auf der Suche nach einem neuen Standort wurde der Unternehmer in Hof fündig. Zum einen gab es durch seine Frau Gerdi bereits familiäre Bindungen in die Saalestadt, zum anderen waren für Curt Würstl im Vergleich zu München günstige Grundstückspreise sowie ein gutes Angebot an Arbeitskräften positive Aspekte des Standortes Hof. 1972 erfolgte dann der Spatenstich für den Neubau des Firmengebäudes in der Schaumbergstraße.

Visionen, Mut und Pioniergeist prägten sein berufliches Leben. Bereits 1976 entwickelte Curt Würstl den ersten Autokindersitz, den so genannten „Ur-Kiddy“. Der Einstieg in diese neue Branche gelang mit einem Paukenschlag: Auf Anhieb wurde die Neuentwicklung Testsieger bei Stiftung Warentest und ADAC. Auch im Textilbereich schuf Curt Würstl mehrere patentierte Erfindungen: So entwickelte er unter anderem in Zusammenarbeit mit dem Forschungsinstitut Hohenstein das „Thermotex“: ein Produkt, das eine zehnfach höhere Luftdurchlässigkeit hat als herkömmliche Textilschaum-Verbindungen.

Bettina und Jan-Stefan Würstl führen das mittlerweile internationale Familienunternehmen kiddy als Hersteller für Autokindersitze und Kinderwagen seit Jahren erfolgreich in die Zukunft.

www.kiddy.de

Weitere Artikel zu: